Autor Thema: Oldtimernummer oder 07-Nummer  (Gelesen 4802 mal)

dachfilter

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« am: März 30, 2005, 12:09:22 pm »
Ein Hallo an ALLE!
Wer kann mich Aufklären?   ?(
Was ist der Unterschied zwischen Oldtimernummer und 07-Nummer? Und was muß dabei berücksichtigt werden?
Mein Hymer auf CF 97500 ist 28 Jahre jung. Was kommt da für mich in Frage ?
Mit welcher Nummer darf ich immer und überall fahren?
Wie sieht es mit dem Ausland aus? Europa hin oder her, beim Auto sind sich alle uneinig. Genauso wie die Bundesländer auch. Der eine Erlaubt was beim anderen nie in Frage käme.    :407:  :405:
Mit freundlichem Gruß
Dieter (dachfilter)

POGOCLEVER

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #1 am: März 30, 2005, 12:44:31 pm »
H-Nummern für Fahrzeuge 30 jahre und älter.Fahrzeug muß zumindest
äußerlich dem Auslieferungsstand entsprechen,bzw.bei optischem Tuning
den damalig angebotenen Bauteilen entsprechen.Wichtig ist auch dementsprechende Motorisierung(evtl.vorher TÜV nachfragen,welche
Auflagen entscheidend sind).Dass wichtigste zu diesem Kennzeichen:
Pauschalbesteuerung für ganzes Jahr,kein Saisonkennzeichen möglich,
uneingeschränkte Nutzung möglich-halt normale Kennzeichen zum
ermäßigten Steuersatz :D .
07-Nummern(Wechselkennzeichen für Youngtimer unter 30 Jahren).
Verwendung jedoch nur zu fahrzeugbedingten Anlässen wie Probe-,
Überführungsfahrt,Besuch von Oldtimerveranstaltungen etc.,dafür nicht
an ein einzelnes Fahrzeug gebunden( ? ).
Rote Kennzeichen:wie 07er,jedoch für alle Fahrzeuge,ausschließlich
gedacht für Probe-und Überführungsfahrten ohne Veranstaltungs-
charakter-darum nur für KFZ-Händler,bzw.hauptsächlich Gewerbetreibende
im Kfz-Bereich.
Kurzzeitkennzeichen(4Tage):auch Einwegkennzeichen,lediglich für
Überführung und Probefahrt eines Fahrzeuges gedacht im Privatpersonen-
bereich.
Kurzzeitkennzeichen und rote Nummern dürfen den Bereich der Bundes-
republik nicht verlassen!!
H-Kennzeichen ohne Einschränkung!!
07 Nummern,so weit ich weiß,das gleiche wie rot,bzw.Kurzzeitkennzeichen.

Alternativ auch Saisonkennzeichen für einen zusammenhängen Jahreszeit-
raum(min.zwei,höchsten elf Monate),keine Einschränkungen,dafür normale
Besteuerung nach Hubraum oder Gewicht,anteilig auf die gebuchten
Monate.

Womo-Ed

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #2 am: März 30, 2005, 13:37:14 pm »
Kleine Ergänzung:

was Pogoclever unter roten Nummern schreibt sind 06er Nummern die nur dem KFZ-Gewerbe zur verfügung stehen.

07er Nummern sind auch rot und als Wechselkennzeichen gedacht. Hierbei wird das stäkste Fahrzeug versteuert und versichert und man darf Probefahrten und zu Treffen fahren und das Kennzeichen auf viele Auto´s die dieses Kennzeichen führen dürfen pappen. Das heisst beim Wohnmobil, das es etwas schwer werden könnte den Jungs von der Rennleitung zu erklären wo Du hin willst, wenn Du mit kind und Kegel in den Urlaub startest. Zudem gibt es viele Campingplätze die aus Versicherungsgründen keine roten Nummern auf den Platz lassen. Auch nicht jeder Versicherer nimmt Dich mit roten Nummern, weil Du auch theoretisch nicht mehr zum Tüv mußt. Ein Preisvergleich bei 07er Versicherern lohnt sich, da die Preise hier sehr weit auseinander gehen.

Das beste ist das "H"-Kennzeichen wie von Pogoclever bereits beschrieben.

Gruß,

Ed

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #3 am: März 31, 2005, 06:09:28 am »
Na, da ist ja schon alles gesagt!

Anzumerken ist noch: Beim 07er Kennzeichen mußt du Fahrtenbuch führen, das alle halbe Jahr bei der Zulassungsstelle vorzulegen ist.
Preis des 07er: Ich habe 2002 zusammen ca. 200 Euro! Gebühr und dgl. für mein Kennzeichen bezahlt.

LG
Uli

Harry

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #4 am: März 31, 2005, 13:40:19 pm »
Hi Leute,
wenn hier jemand Interesse an einem H -Kennzeichen hat, dann ist hier das richtige für euch:

Anforderungskatalog

Achtet mal auf die Sache mit den Wohnmobilen. Beim Hymer dürfte es da keine Probleme geben, aber wenn man einen Van umgebaut hat, kann man das H - Zeichen getrost vergessen.
Grüße, Harry

Offline glasgt

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 255
  • three cheers of Bedford
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #5 am: März 31, 2005, 15:48:14 pm »
An Alle 07er,
lt. Deuvet darsfte mit dem 07er sehr wohl die saubere Republik verlassen- zu den eingeschränkten Zwecken wie Treffen etc. ne Probefahrt dürfte allerdings nicht akzeptiert werden...
Ich war letztes Jahr einige Wochen damit problemlos in Portugal: Oltimertreffen und Ersatzteilbeschaffung, ne Menge Schrotthändler vergeblich abgeklappert, die haben alles entsorgt, dieses Jahr geht die Suche weiter, denn in Portugal sind massig Bedford gelaufen.
Volker

POGOCLEVER

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #6 am: März 31, 2005, 18:55:42 pm »
Was ist schon ne Probefahrt?
Mit nem Bedford ist man ohnehin ständig auf Ersatzteilsuch-
kommando :D .
Ne Einladung zum Oldie-Treffen läßt sich mit Geschick auch selber
basteln.Kann man doch nix dafür,wenn man hinfährt,und ist doch
nix da!Wurde halt kurzfristig wegen Teilnehmermangel abgesetzt ;(
Bischen die grauen Zellen anstrengen-Wo ein Wille,da ein Weg :D

PS.:hiermit distanziere ich mich von den Ableitungen,die fälschlicher-
weise aus o.g. Gedankengängen zitiert werden könnten :D

Offline glasgt

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 255
  • three cheers of Bedford
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #7 am: März 31, 2005, 21:03:51 pm »
Hi Pogoclever,

mit den Betrachtungen zum Kennzeichen liegst Du sicherlich richtig...
aber was die abzuführende Wärme beim Diesel betrifft ?????
Der Diesel braucht den leistungsfähigeren Kühler
Volker

und danke für die Tips wg. Kühler auch an Wolfgang

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #8 am: April 01, 2005, 06:06:32 am »
Wieso Probefahrt?

Einstellfahrten sind das doch! Ich habe bei meinem 02 immer einen Schraubendreher in der Mittelkonsole liegen. Bei Nachfragen heißt es dann: Ich habe die Kopfdichtung neu gemacht, jetzt muß ich sie einfahren, denn nach 500KM muß der Kopf nachgezogen werden. Ausserdem muß ich den Vergaser noch nachregulieren, die Karre will noch nicht richtig.
Ist besonders schön, wegen meinem selbstgebauten "Sportauspuff". Sagt doch neulich die Rennleitung: Der ist aber mächtig laut. Ich hab ihm den Konvolut an ABE´S aus dem Handschuhfach in die Hand gedrückt, er blättert drin rum, kratzt sich am Kopf, plötzlich sagt er: Ja, das ist ja eine Abarth-Anlage, die waren so laut, mein Vater hatte die früher auch unter seinem Golf! Ich konnte mich vor lachen kaum halten! Golf und Abarth!!!


Bin auch schwer am überlegen, meinen Hymer nicht auch auf roten Nummer zu fahren. War mir immer zu prickelnd. Vollgepackt, im Freizeitdress der Rennleitung zu erklären, das man auf Probefahrt ist. So ein Wohnmobil erkennen die nicht gleich als Oldtimer (Youngtimer).


LG
Uli

POGOCLEVER

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #9 am: April 01, 2005, 17:13:21 pm »
Wieso?Das ist nicht zum lachen!
Golf ist nun mal Abarthig!!! :D

Schneemann

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #10 am: April 01, 2005, 20:53:57 pm »
Zitat
Original von POGOCLEVER
Wieso?Das ist nicht zum lachen!
Golf ist nun mal Abarthig!!! :D



man gut das das nur spass sein soll

ich fahr zurzeit nen golf
*fg*

POGOCLEVER

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #11 am: April 04, 2005, 20:43:00 pm »
...anwesende,natürlich wie immer,ausgenommen :D .
Macht nichts,ich hab vor einigen Jahren sogar Lada gefahren ;( .
(nen 2101 mit 1200 Kubik,von dem ein älterer Herr meinte,das
wäre die Weiterentwicklung des Olympia-Kadetts gewesen,dessen
Werkshallen und -maschinen der Iwan nachm Krieg demontiert
habe :D :D :D )

Hawei

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #12 am: April 05, 2005, 03:53:49 am »
Hab meine 2 Monate Golffahren auch überlebt, und dank der "grüngelbroten" Motorhaube auch die 2 Polizeiinspektionen.

Zur Roten Nummer.

Hatte auch eine für meinen A-Rekord und ich hatte "damals", das glaub ich war 98´ ca. 250 DM für alles gezahlt was so an Gebühren anfiehl.
Versichert hab ich ihn bei der Karlsruher, da diese mit 171 Euro eine der günstigsten war. Das Fahrtenbuch musste ich auch mal über 2 Monate an jedem Tag mit der gleichen Strecke füllen, aber am LRA hatte keiner gemeckert. Und ich musste einmal im Jahr zum Fahrtenbuchabstempeln.

Da die 07er Nr. auf wackeligen Beinen steht, was das fortbestehen betrifft, hab ich mich natürlich bei einer Unterschriftenaktion beteiligt.

mehr weiss ich jetzt auch nicht mehr.

Gruass Hawei

engl

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #13 am: April 11, 2005, 12:56:08 pm »
ich fahr mit der roten Nummer 5 verschiedene Fahrzeuge. Da ich nich nie aufgehalten wurde, musste ich mich auch noch nie rechtfertigen! Da ich meine Fahrzeuge nur fahre, um mein Kulturgut einem breiten Publikum (gehöre ich selbst auch dazu) zugänglich zu machen ( optisch ) oder die genannten Gründe, hätte ich damit aber auch keine Probleme!

Schneemann

  • Gast
Oldtimernummer oder 07-Nummer
« Antwort #14 am: Mai 20, 2005, 10:13:01 am »
Hallo, Oldtimer ist erst ab 30 Jahre und 07er Nummer gehen bei allen Fahrzeugen. Vorraussetzung für eine 07er Nummer ist, dass Du ein anderes ganzjährig angemeldetes Kfz hast. Außerdem musst Du mind. 21 Jahre sein und Du brauchst ein Führungszeugnis von der Polizei. 07er kostet bei der AXA € 230,00 Versicherung und € 191,00 Steuern im Jahr. Du kannst auf die 07er Nummer bis zu 10 Fajrzeuge anmelden. Aber...Du darfst dann das Auto mit der 07er Nummer nur zu Veranstaltungen und Treffen fahren bzw. nur ne Werkstatt- oder Bewegungsfahrt...nicht zum täglichen Gebrauch (wie zur Arbeit.,..).
Oldtimer ist wie gesagt erst ab 30 Jahre. Bei ner Oldtimerzulassung muss das KFZ im Originalzustand sein (kein Tuning, etc.). Außerdem fährst Du immer auf 100% in der Versicherung, egal, wie weit Deine Prozente schon sind und Steuern kosten auch € 191,00 im Jahr.
Hoffe, ich konnte Dir nen bissl weiterhelfen.
Grüße Heike