Autor Thema: Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne  (Gelesen 8570 mal)

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1760
Antw:Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne
« Antwort #15 am: Mai 02, 2013, 06:56:08 am »
Also:

 :teacher:
Wassertank unter Flur mag Vorteile haben, hat aber auch Nachteile. Ich würde es lassen, Kanister sind besser zu reinigen, im Inneren auch etwas frostgeschützter und man kann mit ihnen auch mal zum nächstgelegenen Wasserhahn schreiten.
OK, das ständige Wechseln der Pumpe in den jeweils nächsten Kanister würde wegfallen.

Ich habe unter dem Bad auch jede Menge Platz, da kommt ein zusätzlicher Stauraum in Form eines absenkbaren Koffers hin, wo ein kleines Stromaggregat und andere Wichtigkeiten Platz bekommen soll.


Der Platz unter dem Kleiderschrank ist wohl baujahrbedingt unterschiedlich nutzbar. Einige (ältere) Baujahre haben den Boiler unter der Sitzbank und der Raum ist glaub ich über den Kleiderschrank nutzbar. Ich habe hier den Boiler installiert (der bisher bei mir noch nicht in Betrieb war).

Eine Ausziehtoilette muss wie ich meine nicht unbedingt mit Schwerlastauszügen ausgestattet sein. Wenn der Auszug niveaugleich zum Wasserbehälterpodest im Schrank verbaut wäre, könnte eine Lösung mit Rollen vielleicht einfacher zu realisieren sein.

Zum Waschbecken: es gibt auch Klappbecken.

Meine Toilette steht mittlerweile auf keinem der Podeste, ist für die Kinder angenehmer. An der für das Klo vorgesehenen Stelle soll mal ein kleines Schränkchen Platz finden.



 :c024:
P.S.: wusste gar nicht, dass in den 519ern keine Duschwanne verbaut ist, dachte immer der Unterschied wäre das fehlende Hubbett.
Gruß, Christian       

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne
« Antwort #16 am: Mai 02, 2013, 09:19:09 am »
hi winfried,
mit "ausziehen" (also der toilette) meinte ich nicht diese fest installierten toiletten, bei den man dann "schön" von aussen die kassette entnehmen kann. es ging um das wegorganisieren der oft nur rumstehenden campingtoilette (porti sowieso, also des besseren eimers mit deckel etc.) aus dem badraum, um genug bewegungsfreiheit für was auch immer unter der dusche zu haben.
und da war die idee, die plastikbeule durch die duschkabinenwand in den unteren bereich des schrankes zu schieben (also prakisch hinter die heizung)

hi dan,
wenn das wegschieben der toilette in den leerraum des schrankes zur kollision mit dem radhaus führt, muss die ganze schiebeeinheit ja etwas hochgesetzt werden. auch muss ja an dieser seite die duschtasse eine vernüftige höhe behalten. das geht dann (meiner meinung nach) nur dadurch, dass die toilette praktisch schwebend in den duschraum kommt (so enterprice, captain kirk [eventuell ja mit entsprechender musikalischer untermalung  :lach:]). und dann müsste in "arbeitstellung" das raumschiff aber irgendwie abgestützt werden ...

ich habe mich bei mir für einen frischwassertank entschieden. beim befüllen ist es wohl die gleiche arbeit wie bei der kanisterlösung. wenn ich 50l wasser im womo haben will, muss ich die (wenn kein schlauch zur verfügung steht) in beiden varianten ranschleppen. der unterschied besteht wohl eher im eventuellen reinigungsaufwand (?).

lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline bastl2

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 325
Antw:Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne
« Antwort #17 am: Mai 02, 2013, 17:00:01 pm »
Hallo Jörg, Hallo Pa...mablitz

ich habe viele Jahre einen Unterflurtank gehabt. Das war nach kurzer Zeit einfach nur lästig. Wenn Du dein Mobil im Urlaub fest aufgebaut hat, und der Tank ist leer, kannst Du nur das Mobil abbauen und zum Wasserplatz fahren, oder Du holst mit irgend einer Form Kanister. Rollend oder nicht rollend ist erst mal egal. Bei den Rollenden Kanistern ist das Problem, daß Du den nicht hoch kriegst, damit das Wasser in den Tank läuft. Ich hab mir mit einer Tauchpumpe beholfen.

Zweites Problem: der Abwassertank ist meist auch schnell voll. Also zweiter Kanister und ablassen. Nicht zu vergessen die Reinigung: Meine drei Kanisterchen reinige ich vor der Fahrt mit Wasserstrahl. Bei Nichtbenutzung sind sie leer und trocken. Man muß also nur Staub ausspülen. Und der Abwassertank reicht bei der geringen Menge recht lang.

Die Festtanks wollen gepflegt werden. Algenbefall, Frost, sonstige Verunreinigungen sind nur schwer zu beseitigen. Da brauchts Chemie, was natürlich kostet.

Der Grundriss im Hymer ist recht gut. Wenn Du nicht auf dem Klo sitzt, ist über dem Potti eine Kunststoffablage. Sehr praktisch.
Wenn man im Mobil duschen will, muß man sehr sparsam mit dem Wasser umgehen. Immer nur kurz zum "Anfeuchten" aufdrehen. Sonst ist das Wasser schnell weg und das Abwasser voll. Ich rede von einem 120 Liter Tank. Da nutze ich dann doch lieber die Sanitäreinrichtungen des Campingplatzes. Zum Haare Waschen reicht das Waschbecken.

In den Raum hinter der Heizung kommt bei mir in Kürze mein 10L Elgena Boiler aus meinem alten Wohnmobil. Der geht mit Motorwärme und 220 Volt. Ist klasse, wenn man lösliche Getränke direkt aus dem Hahn machen will.

Zum Abschluß, die neue Einrichtung für das Bad ist auch nicht billig. Fragt sich, ob der Aufwand wirklich lohnt. Wenn nichts drin ist, hat man natürlich viele Möglichkeiten. Wenn aber der Hymer noch gut beieinander ist, warum dann der Aufwand?
VlG, Winfried

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne
« Antwort #18 am: Mai 02, 2013, 18:39:35 pm »
hallo winfried, da hast du natürlich recht. es gibt keinen grund etwas zu verändern, wenn der aktuelle zustand gewünscht ist. das thema beginnt aber eher mit dem bad-veränderungswunsch.
lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline bastl2

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 325
Antw:Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne
« Antwort #19 am: Mai 02, 2013, 19:44:09 pm »
Stimmt.  :bier:
VlG, Winfried

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Bad renovieren, Umbau/Ausbau der Duschwanne
« Antwort #20 am: Mai 03, 2013, 09:03:51 am »
ich hatte vor langer zeit das mit der schubladentoilette mal auf der grundlage des üblichen hymerausbaus angeplant. ich hatte das damals in sketup gemacht. anbei drei bilder davon.
die bildchen machen die sache vielleicht ein wenig deutlicher

"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."