Autor Thema: springender Tachometer  (Gelesen 8170 mal)

landcruiser

  • Gast
springender Tachometer
« am: Oktober 29, 2004, 08:22:23 Vormittag »
Hi

Was kann der Grund dafür sein das meine Tachonadel auf einmal die ganze Zeit auf und ab springt wie ein Jojo ?

Harry

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #1 am: Oktober 29, 2004, 08:28:29 Vormittag »
Hallo Landcruiser,

ich denke mal, dass deine Tachowelle irgendwo geknickt wurde und jetzt dei einer Umdrehung an einem gewissen Punkt hängen bleibt oder schwer geht und danach wieder leichter läuft.
Grüsse, Harry

Womo-Ed

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #2 am: Oktober 29, 2004, 08:51:13 Vormittag »
Hallo,

hatte ich auch nach dem Versuch die Tachowelle am Automatikgetriebe abzudichten. Da hatte ich mal wieder zu schnell gefuddelt und die Welle nicht richtig reingesteckt.....

Gruss,

Ed

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1867
  • Fremdfabrikat
springender Tachometer
« Antwort #3 am: Oktober 29, 2004, 16:27:45 Nachmittag »
Hallo Landcruiser,

du musst dich beim Fahren hinsetzen, ganz nach hinten an die Lehne und anschnallen. Anderfalls wenn du Gas gibst, schnepft's dich nach hinten, der Fuss geht vom Gas, Wagen bremst ab, dich haut's wieder nach vor, dadurch Fuss wieder aufs Gas, der Wagen zieht an und siehe wieder von vorne. Da kann der Tacho nichts dafür.
 :)) :)) :))

lg Helmut

El Greco

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #4 am: Oktober 29, 2004, 18:49:31 Nachmittag »
Na dann haste bestimmt die Spirale falsch eingesetzt.
Is halt alt undn bisschen ausgelutscht.
Bei meinem Moped (27 years old) war mal der Kopf von der Tachowelle
abgebrochen, neue Peese eingebaut. Bei meinem Golf hatte ich auch mal
die Verbindungsmutter nicht richtig festgezogen (kam schlecht ran), so
dass die Welle nicht richtig einrastete.
-ausbauen, anschauen, reinigen und mit Gefühl wieder aufsetzen
kann nicht schaden
wird schon wieder

good luck

El Greco

landcruiser

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #5 am: Oktober 30, 2004, 09:46:26 Vormittag »
Herumgeschraubt hab ich dabei noch nie was muss ich mir dann noch genauer anschauen.

Ach auch wenn ich nicht so fahre, wie Softifex meint, hüpft er auch wie ein verrückter Floh auf und ab :-D    :-))     :-p

Schmierschlumpf

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #6 am: Oktober 31, 2004, 10:33:35 Vormittag »
hallo
wenn er lange gestanden hat , dann zieh mal die welle nach oben zum tacho heraus , und reib sie ein wenig mit fett ein . hab ich bei mir auch gemacht . geht jetzt wieder recht gut .

gruss frank

mistkäfer

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #7 am: Dezember 05, 2004, 14:33:01 Nachmittag »
Hallo alle Miteinander.
das mit der 'springenden Tachoanzeige' war bei mir auch der Fall, damals bevor die welle ganz ihren dienst versagte. Diese Woche, als ich die neue Tachowelle eingebaut habe, wurde mir auch der Grund klar, warum die alte nicht mehr wollte:
irgendjemand hatte sie so verlegt, dass sie direkt am Auspuffrohr entlanglief.

AUSPUFF=HEISS; HEISS=TACHOWELLEN-UMMANTELUNG SCHMILZT=
TACHOWELLE AM ARSCH

@ BedfordBlitzi (Rüdiger):

Die neue Tachowelle von dir läuft gut, echt super. habe sie natürlich jetzt weiträumig am auspuffrohr vorbei gelegt...

Auch die Felgen machen richtig was her, nur der Preis für die Reifen schmerzt:
123 Eur pro Schluppen...

Naja, aber dafür machts den Mistkäfer zu einem ganz anderen Auto :-)


Gruss, Thomas

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin
  • Beiträge: 6374
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
springender Tachometer
« Antwort #8 am: Dezember 05, 2004, 20:27:16 Nachmittag »
Was für eine grösse hast du dir gekauft, und wo ?
Habe meine über http://www.reifen-direkt.de, habe da für die 225/70R14
85,50€ pro Reifen gezahlt, das hatte ich dir aber auch schon gesagt.

Gruss Rüdiger

mistkäfer

  • Gast
springender Tachometer
« Antwort #9 am: Dezember 05, 2004, 23:27:29 Nachmittag »
Habe mir wieder die gleiche grösse gekauft, die auch drauf war:
P 245/60 R14 T
Bekomme die Reifen wahrscheinlich am Dienstag.
Habe sie in Holland bei unserem Stammlieferanten bestellt.
Die reifen sind von Cooper und da gehen noch ein paar prozente und die NL-Mehrwertsteuer ab, die brauch ich nicht zahlen... :-)

Habe immer noch Freude an meinem Hexenschuss, deshalb war schrauben und basteln bei mir in der vergangenen Woche auch nur sehr eingeschränkt möglich.
Hoffe mal, das wird bald wieder, denn mein ehrgeiziges Ziel ist ja, meinen Bedford in diesem Winter komplett fertig zu kriegen.

(SOFERN MAN BEI BEDDYS VON"FERTIG" REDEN KANN)

Na denn, bis demnächst...

Gruss, Thomas

(Leider habe ich unter der Woche selten bis nie die Chance, ins WWW zu kommen...)