Autor Thema: Opelwerk Rüsselsheim  (Gelesen 3283 mal)

Offline Daddelman20

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 110
    • http://www.opelschrauber.de.tl
Opelwerk Rüsselsheim
« am: Oktober 30, 2008, 22:19:26 pm »
So, ich war jetzt endlich auch mal im Werk in Rüsselsheim.

War der Hammer!

Im Opel-Forum, wo die tour startet wird man erstmal von nem Kapitän und nen Rekord begrüßt.
Zudem konnten wir uns den neuen Insignia ansehen.

Dann ging es in eine kleine dunkle Halle, in der uns die Entstehung von Opel erläutert
wurde und die einzelnen Etappen von Nähmaschiene, über Fahrräder, Motorräder, Kühlschränke
bis hin zum Auto erklärt wurde.

Dann gabs einen 15 minütigen Film über die Opelgeschichte in einem kleinen Kino.

Per Bus ging es dann von einer Halle zur anderen. Erst ins Presswerk, wo man sehen konnte,
wie die einzelnen Baugruppen ihre Form erhalten.

Dann zum Rohkarosseriewerk und dann zur Endmontage.

Und dann ging es in die Opel-Werkstatt! Hier konnten wir einen Teil der Oltimersammlung
bestaunen. Unter anderem war hier der Moonlight-Roaster zu sehen, der inzwischen
20 Mio EUR wert ist. Und den Ur-GT und natürlich zahlreiche andere Raritäten.

Aber für die, die jetzt unbedingt dahinwollen ein kleiner Dämpfer:

Der Besuch der Oltimerwerkstatt gehört leider nicht zur regulären Tour!
Da in der Vergangenheit mehrfach Teile gestolen wurden, wurde dieser Teil aus dem Programm
genommen. Da wir aber eine kleine und vernünftige Gruppe waren hat uns der Ingenieur, der
die Tour geleitet hat doch reingelassen. Dafür hatten wir aber nur 10 Minuten Zeit.

Ich hab versucht so viele Bilder wie möglich zu machen. Hatte total zittrige Hände... ;-)
Es war auch nur ein kleiner teil zu sehen.
Die Sammlung besteht wohl aus 340 Fahrzeugen, davon 120 Oltimer. Mitte 2010 soll ein
Opel-Museum eröffnet werden mit 5000 m² Fläche. Dann werden alle Modelle der Öffentlichkeit
zugänglich gemacht. Dann bin ich auch wieder dabei.

Alle 100 Bilder, die ich gemacht habe seht ihr auf unserer Homepage http://www.Opel-Nord-IG.de

MfG, der Stefan
Totgesagte leben länger!

Wolfgang

  • Gast
Opelwerk Rüsselsheim
« Antwort #1 am: Oktober 31, 2008, 16:34:58 pm »
Hallo Stefan,

ja, die Tour ist klasse, die haben wir im Sommer auch gemacht. Und wir durften auch in die Oldtimer-Werkstatt. Klasse Autos die es da zu sehen gibt, alles von Opel was Rang und Namen hat, sowohl Serien- als auch Sportautos.

Aber auch die Produktion war sehenswert, ich hatte bislang noch keine Autofabrik von innen gesehen, mich beeidruckte vor allem die Logistik die hinter der Produktion steht.

Für alle, die sowas noch nicht gesehen haben auf jeden Fall sehr lohnenswert!

papabär

  • Gast
Opelwerk Rüsselsheim
« Antwort #2 am: November 01, 2008, 18:03:23 pm »
hallo stefan
na da habt ihr noch ein richtiges erlebnis gehabt auf eurem heim weg ich hoffe daß ich dir mit den teilen bei deinem projekt helfen konnte. was mich persönlich intressieren würde haben die auch bedford in ihren opel hallen nachdem opel ja eigentlich nichts mehr mit denen zu tun haben wollte

Wolfgang

  • Gast
Opelwerk Rüsselsheim
« Antwort #3 am: November 01, 2008, 19:35:05 pm »
Also, ich hab nachgefragt und es hieß, man habe mindestens einen Bedford. Der stand aber nicht in der besichtigten Halle. Nun ja, die werden auch noch andere Hallen haben wo sie Autos lagern.

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Opelwerk Rüsselsheim
« Antwort #4 am: November 04, 2008, 12:03:43 pm »
Interessant sind auch die Fahrräder und Nähmaschinen, die Opel mal gebaut hat.....
Wollen´se heute auch nix mehr von wissen..... :D :D :D

Offline Daddelman20

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 110
    • http://www.opelschrauber.de.tl
Opelwerk Rüsselsheim
« Antwort #5 am: November 04, 2008, 21:50:22 pm »
Nicht zu vergessen die KÜHLSCHRÄNKE die Opel mal gebaut hat!!!!

Tja, Opel Blitz standen drei Stück da, sieht man etwas schlecht auf den Bildern, aber wie gesagt, hatte nur 10 Minuten... ;)

Die haben insgesamt 6 Hallen voll mit über 340 Fahrzeugen... da wird wohl auch ein bedford bei sein oder? Die haben ja auch nen Lotus Omega, davon will Opel ja auch nix mehr wissen, genauso wie vom Bitter (wovon ich übrigens zwei im hinteren teil der Werkstatt erspähen konnte, wo wir nicht hindurften).

Naja, Mitte 2010 wissen wir mehr, bin dann wieder da wenn das Museum öffnet und alle Autos der Sammlung ausgestellt werden.

@ Papabär: Ob ich damit weiterkomme weiß ich noch nicht, hab aber für den bedford mitlerweile fast alle teile die ich brauchen oder eben noch bekommen kann und bin damit zumindest teilemäßig schon weiter als bei meinem aktuellen Projekt, einem Manta B... ;o)
Totgesagte leben länger!

Offline snaring

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 17
Re: Opelwerk Rüsselsheim
« Antwort #6 am: Februar 02, 2009, 10:29:37 am »
Hallo

bei Opel in Rüsselsheim haben die erst die letzte Zeit verstanden wie man alte Autos zu Werbezwecke nutzen kann. Die wollten die ganzen Jahre nichts von uns alt Opelfahrern wissen.
Es läuft dort aber immer noch nicht alles richtig rund, es tauchen immer wieder im Werk, in einer Ecke von der keiner mehr was weiss, irgend welche Schätze auf.
Ich möchte nicht wissen was da so alles noch schlummert.
Die Classic-Abteilung wird jetzt wieder unter neuer Führung geleitet, ob das besser ist wird man sehen.
Der Herr Zettel der das die letzten Jahre machte hat doch einiges bewegt und in die Wege geleitet das man doch hoffen kann.
Bin wiklich mal gespannt wie es da in dieser Richtung weiter geht

Gruß aus Rüsselsheim
Heiko