Autor Thema: Problem mit Truma 3002 Heizung  (Gelesen 3072 mal)

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Problem mit Truma 3002 Heizung
« am: November 08, 2007, 08:20:01 am »
seit gestern habe ich ein kleines Problem mit meiner Truma Heizung. Vielleicht kann mir jemand helfen:

Die letzten Wochen lief meine Heizung problemlos aber gestern ging sie während des Betriebes manchmal einfach aus. Nach Abkühlenlassen wollte sie auch nicht mehr anspringen ...mehrfach versucht, dann lief sie wieder ...20Minuten später ging sie dann wieder aus...

Bei erneutem Startversuch in erkaltetem Zustand, war wohl der Zündfunke sehr gut zu sehen aber sie zündete nicht. Ich ging davon aus, daß irgendwie kein oder nur wenig Gas einstömte. Den Gasknopf etwas länger gedrückt, gezündet ...nichts.

Also Gasknopf noch etwas länger drücken 1...2...3...   ...24...25...30, Zündung Buuummmm ...folg doch glatt der Dachschornstein wech   8o :rolleyes: ...dannach lief die Heizung und ging auch nicht mehr aus.

Kann mir jemand sagen, wie ich die Gaszuführung säubern bzw. prüfen kann?

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

egon

  • Gast
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #1 am: November 08, 2007, 10:17:33 am »
Beim Hymer 587 wie ich in fahre-siehe BIld-ist im Unterkasten in der Küche ein Schalterblock mit vier Abzweigungen montiert (Herd, Boiler, Kühlschrank, Ofen) , wobei letzterer am Abgasrohr erkennbar ist.
Ich würde einmal diese Leitung abnehmen und versuchen bei geöffnetem Regler (Regelkonof an der Heizing auf 10 und reindrücken,vorsichtig Luft einblasen, vielleicht ist da nur was leicht verlegt.
Dann wierer zusammenschrauben-Dichtprobe mit Seifenschaum oder Spray- und neuerlich den Start versuchen.Geht es wieder nicht , könnte man jetzt einmal prüfen ob auch andere Gasgeräte , z.B die Kochflammen Unregelmäßigkeiten zeigen, wenn ja könnte entweder die Flasche schon ziemlich leer sein-ist mir schon passiert-oder der Regler spinnt, Austausch, wenn Nein, muß man den Brenner der Truma prüfen, ev von Dreck außen Reinigen, hilft das auch nicht , gehe zu einem Trumafachmann-Heizung ist zu heikel  für Selbstversuche.
Good luck! :403:

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #2 am: November 08, 2007, 10:41:39 am »
die Gasprüfung ist neu, alle anderen Geräte funktionieren einwandfrei, Druckregler und Schlauch nagelneu, Gasflasche randvoll. Auch verfüge ich über eine Prüfpumpe und kann so nach getaner Arbeit die Dichtigkeitsprüfung selbst machen. Die Leitung und das Gerät mit Druckluft ausblasen kann man schon mal machen...vielleicht bringts was...

Hat jemand eine Anleitung zur Hand, wie man direkt an die Gasdüsen kommt?

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline ascona voyage

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 569
  • Lieber arm und reich, als gesund und krank!
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #3 am: November 08, 2007, 11:03:51 am »
So wie sich das anhört ist evtl. der Abgaskamin verstopft (gewesen  ;)).
Vielleicht ist es auch sehr windig und deshalb ging die Flamme aus. Ist das eine manuelle Zündung? Solltest vielleicht auch mal nach der Zuluft schauen, vielleicht ist das irgendwo Laub drin oder ein Tierchen hat sich dort zum überwintern eingenistet - aber das hast Du ja mit Deinem Zündversuch eben auf den Mond geschossen...
Wie Du an den Brenner bei der 3002 kommst weiß ich nicht, da bräuchten wir vielleicht mal ne Zeichnung --> http://www.truma.com/_anweisungen/Truma-Katalog/de/trumatic_s/s_3002.html
Gruß
Erik

Hab gerade mal nachgeschaut. Den Brenner solltest Du unter dem Ansaugschnorchel finden. Da ist möglicherweise noch ein Sieb davor. Das muss alles weg, dann liegt der Brenner frei. Glaub aber nicht, dass es daran liegt. Knackt das Sicherheitsventil nachdem die Heizung ausgeht?

Schau vielleicht wirklich mal nach der Gasflasche, ob die noch voll ist ...
Es soll ja Leute geben, die einen kompletten Scheinwerfer ausbauen und anschließend nach der defekten Sicherung suchen...:)

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #4 am: November 08, 2007, 11:42:10 am »
wie gesagt, Gasflasche ist randvoll.

ja wer weiß, vielleicht hat die Anlage den Säuberungsschuß wirklich gebraucht  :D
Ich werde mal den ganzen Kram mit Druckluft durchpusten und dann mal sehen...

Danke für Eure (teils lustigen) Antworten u. Tipps

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6733
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #5 am: November 08, 2007, 11:53:46 am »
hallo namensvetter,
war vielleicht nur etwas luft in der leitung..was solls, wenn se jetzt einwandfrei brennt ist es doch ok. außerdem schreibst du ja selbst, daß die anlage erst vor kurzem überprüft wurde. im wiederholungsfall solltest du aber bis zur zündung nicht nochmal so lange  warten.. die elektronische zündung zündet dauernd sowie die gaszufuhr geöffnet ist, dieses solltest du auch tun. denke, daß du jetzt schon sehr viel glück hattest, was ich dir auch weiterhin wünsche..
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #6 am: November 08, 2007, 12:07:18 pm »
...meine Truma hat keine automatische Zündung, da muß man richtig oldschool Knopf drücken  ;) ...geht auch keine Elektronik kaputt oder Batterien leer...

Gruß Klaus

Edit: habe eben Dein Posting nochmal durchgelesen und jetzt auch verstanden  :D ...bin eben alt...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6733
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #7 am: November 08, 2007, 12:10:49 pm »
hi klaus,
das habe ich aus deinen beitrag schon ersehen. war nur ein beispiel wie du in zukunft zünden solltest, dann wäre dir der bums nämlich erspart geblieben.
gruß klaus...wilk
auch edit....ok....lächel
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

egon

  • Gast
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #8 am: November 08, 2007, 16:37:47 pm »
Ich nehme ja an, Du hast die Heizung im Standbetrieb benutzt und nicht während der Fahrt, das kann ich aber nirgends rauslesen. Aber selbst am Stand kann das Ding einmal "trotteln"- wie wir sagen.
Erst kürzlich wurde es in der Nacht kalt, weil die eine Flasche ohnedies voll war verzichtete ich auf die Duomatic und -wie immer so gegen 4 Uhr früh hieß es :Flasche umklemmen-hah, ha,
Die Andere war aber gar nicht leer- da hat ein kleiner Teufel gedreht..:513:

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Problem mit Truma 3002 Heizung
« Antwort #9 am: November 08, 2007, 16:55:21 pm »
...nein, das war schon im Stand  ;)

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz: