Bedford Blitz Forum

Technik rund um den Bedford Blitz => Motortechnische Probleme oder Fragen? => Thema gestartet von: Ollie am Februar 20, 2019, 11:24:06 am

Titel: Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 20, 2019, 11:24:06 am
Hallo allerseits,
was könnte die Ursache für folgendes Problem sein?

Wenn der Blitz warm ist (so ca 30km) hat er Zündaussetzer unter Last. Es sieht so aus, als würde 1 Zylinder aussteigen. Ich kann dann nur noch sehr behutsam Gas geben ohne dass die Leistung abfällt. 4 Gang geht dann nur noch gerade so auf ebener Strecke. Beschleunigen ist nicht.
Das letzte mal als er diese Syptome gezeigt hat, war der Motor platt. Also keine Kompression mehr. Dies ist jetzt der Austauschmotor und ich hoffe stark, dass der nicht auch schon wieder die Segel streicht.
Grüße, Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 20, 2019, 12:34:03 pm
das können viele Ursachen sein, Spritpumpe welche nicht mehr genug fördert und der Sprit dann unter Last nicht reicht, Zündkerzen, Verteilerkappe, Zündkabel oder der Verteiler ansich ...ich tippe jetzt einfach mal auf die Zündspule, denn die war es, bei ähnlichem Fehlerbild, bei mir (hatte mich auch dumm und dämlich gesucht)...
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 20, 2019, 13:28:25 pm
Die Benzinzufuhr kann ich ausschliessen, das Problem tritt erst nach ca 20 km auf. Ich tippe (und hoffe )auch auf ein  Zündungsproblem. Gibt's da ne Möglichkeit zu Prüfen?
Grüße Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 20, 2019, 13:44:01 pm
deckt sich mit meinem Problem, erst wenn die Zündspule nach einer Weile Temperatur hatte, gab es die Probleme. Ich würde da nicht viel messen und prüfen, sondern einfach eine neue Zündspule anschließen ...ist sie es nicht, hast Du zumindest Ersatz an Bord
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: pascalts am Februar 20, 2019, 17:34:52 pm
Mir fallen zwei Dinge ein:
-Ventilspiel zu klein deswegen Kompressionsverlust, sobald die Länge der Ventile zu lang wird
-Zu viel Sprit und er ist kurz vorm absaufen, wenn er warm geworden ist. Kalt läuft er, weil der Motor quasi einen zweiten Choque hat.

Wo kommst du her, vielleicht ich jemand in der Nähe.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Freddy am Februar 20, 2019, 18:01:11 pm
Ich tippe auch schwer auf die Zündspule.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Dr. der Schraubologie am Februar 20, 2019, 18:27:13 pm
Was sagt das Kerzenbild?
Deine Beschreibung klingt sehr nach defekter Kerze.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 20, 2019, 18:41:18 pm
was ist mit falschluft, die nur dann kommt, wenn der motor warm ist?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: HOLIDAY-BLITZ am Februar 20, 2019, 18:55:27 pm
Hallo.
Zündspule oder Kerze klingt nicht schlecht. Ich würde aber auch mal testen ohne Tankdeckel zu fahren zum testen der Tankentlüftung.
Gruss Wilhelm
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 20, 2019, 19:23:03 pm
Danke für die vielen Antworten. Was meines Erachtens nach gegen eine defekte Zündspule spricht, ist, dass das Problem nur unter Last Auftritt.
Also: der Motor ist warm, fängt an zu schwächeln, als ob ein Zylinder aussteigt. Halbgas geht gerade noch so. Im Leerlauf oder bei getretener Kuplung ist weiterhin alles okay. Er nimmt ganz normal Gas an und dreht willig hoch.
Kerzen werde ich auf jeden Fall erstmal tauschen.
Wo bekomme ich denn eine geeignete Zündspule her?

Grüße, oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 20, 2019, 19:45:26 pm
Was meines Erachtens nach gegen eine defekte Zündspule spricht, ist, dass das Problem nur unter Last Auftritt.

genau das spricht dafür  :a176:

bei mir lief er auf gerader Strecke fast normal, ging es dann den Berg hoch gingen die Probleme los  :a136:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 21, 2019, 10:08:00 am
kann ich die nehmen?
https://www.ebay.de/itm/Intermotor-12201-Zundspule/202005511096?fits=Model%3ABlitz%7CMake%3ABedford&epid=1926707036&hash=item2f08777bb8:g:M28AAOSwXrdZ-NXY:rk:6:pf:0

Grüße, Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 21, 2019, 10:20:18 am
nein die kannst du nicht nehmen. die bei dir rein kommt ist wie ein becher, also lang und rund.
schaue dir das 4. bild von oben an.
https://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/otto/zuendung/zuendung.htm
gruß klaus....wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 21, 2019, 13:13:59 pm
olli, was hast du für einen motor drin?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 21, 2019, 17:58:24 pm
Ich hab nen 2,3l Benziner.
Hab vorhin mal die Verteilerkappe runtergenommen. Der Rotorplatte mit dem Läufer ist an einer Stelle gebrochen und wurde sogar schonmal geklebt. Ich glaube aber nicht, dass das die Ursache ist, weil er in einem Stück war und ich es erstbemerlt hab, als ich das Teil abgeschraubt hatte und in der Hand hielt. Die Verteilerkappe sah aus wie neu, keinerlei Laufspuren. Ich wollte den Unterbrecherkontakt prüfen, komme aber ganz schlecht hin, bzw finde ich die Stellung nich in der er öffnen sollte. Unten an der Riemenscheibe der Kurbelwelle sind 2 Markierungen. Ich nehme an, die stehn für OT, bzw. Zündung des 1. Zylinders. folglich sollte da auch der Unterbreche öffnen, oder lieg ich da falsch?
Ich spiele mit dem Gedanke direkt auf elektronische Zündung umzurüsten. Woher bekomme ich eine? Ist der Umbau aufwendig? Habe schon diverse Motorräder auf kontaktose Zündungen umgebaut, aber beim Blitz kommt man ja nirgends vernünftig ran.

Grüße, Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 21, 2019, 18:19:20 pm
Habe gerade den Thread von pascalts gelesen... Hört sich doch nich so einfach an.
Ich werde also erstmal nach und nach sämtliche Zündungskomponenten ersatzen.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 21, 2019, 18:23:14 pm
Habe gerade den Thread von pascalts gelesen... Hört sich doch nich so einfach an.

naja, er hat es ja auch komplizierter gemacht als es nötig gewesen wäre, sollte man nicht als Maßstab nehmen  :kaffee:

gebrochener Verteilerfinger ...aber das wird es nicht sein weil...

klingt auf jeden Fall nach einem interessanten Threat, mal sehen über wieviel Seiten sich das hier noch dehnt, die Meßlatte liegt hoch ...aber wer weiß...  :flitz:

Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 21, 2019, 18:41:20 pm
Hast ja recht. Einfach tauschen und nich so viel labern.
Muss trotzdem noch mal fragen: wie zu kuckuck kommt man denn an den Unterbrecher bzw Kondensator? Kann ich das Fliehkraftgedöns runternehmen ohne etwas zu verstellen?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 21, 2019, 18:42:27 pm
wie wäre es mit einem Blick ins Werkstatthandbuch?  :paper:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am Februar 21, 2019, 19:11:49 pm
Hab ich schon, bin daraus nicht schlau geworden, sonst würde ich hier nicht fragen. Ich dachte das wäre die Idee hinter einem Forum. Ich bin nun mal Laie und kein KFZler. Nichts für ungut.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 21, 2019, 19:40:53 pm
die Forengemeinde hat ja auch schon viel Arbeit und Schweiß investiert um alle möglichen Hilfen und Unterlagen für die Mitglieder bereit zu stellen. Hilfe zur Selbsthilfe ist natürlich die Idee hinter diesem und auch anderen Foren.

Etwas Eigeninitative wird aber trotzdem gefordert und wenn hier schon das Werkstatthandbuch im Downloadbereich bereit steht, sollte es einem eigentlich möglich sein so einfache Dinge wie Zündkontaktwechsel danach durchzuführen. Du wirst daraus aber nicht schlau, bist Laie und kein KFZler...

Aber jetzt mal ganz offen: Dein Fahrzeug läuft doch und hat "nur" ein Problem unter Last. Warum befolgst Du dann nicht einfach die Ratschläge hier aus der Forengemeinde? Vielleicht wärst Du Dein Problem ja schon los. Aber jetzt fängst Du an den Verteiler zu zerlegen, die Zündung zu verstellen und das alles obwohl Du noch nicht mal nach dem Werkstatthandbuch einen Zündkontakt tauschen kannst? Sorry, bitte nicht falsch verstehen aber so ist die Chance sehr groß weitere Fehlerquellen und Ungewissheiten zu produzieren, alles zu verstellen was man überhaupt verstellen kann und danach muss wieder jemand kommen und die Sache richten ...
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 21, 2019, 21:05:42 pm
ja, da gebe ich den radnor recht.
das whb ist das a und o, in welches man unbedingt reinschauen sollte. wenn die unterbrecherplatte schon geklebt ist, sollte man sie natürlich sofort tauschen, bevor sie dir die ganze verteilerkappe entzwei haut.
gruß klaus….wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 22, 2019, 05:50:20 am
ollie, wenn du dich nicht vom forum abschrecken lässt, die dinge stück für stück machst und vielleicht eher einmal mehr fragst, wird das schon.

bilder sind immer hilfreich. nicht nur für die, die helfen wollen, sondern auch für alle nächsten, die sich ins thema einabeiten wollen.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 22, 2019, 07:57:20 am
olli,

ich hab verstanden, du hast den originalen 2,3-benzin-motor drin.

nach dem ergebnis deiner recherche zum thema "neue zündspule" vermute ich, du hast da noch nicht wirklich reingesehen (?)  :c033:  die benötigte zündspule sind solch teil, wie schon in den 50igern verbaut wurde. also solch verkapselter trinkbecher mit zwei steckanschlüssen für strom und einem zentralen ausgang für die hochspannung.

sowas in der art
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 22, 2019, 08:01:45 am
ein wenig allgemeines:

das von dir beschriebenen schadensbild kann viele ursachen haben. es muss sich auch nicht um nur eine ursache handeln. ich sag dann immer "man kann husten UND schnupfen haben".

vor dem rumschrauben ist es hilfreich, den/die fehler zu kennen. wenn man nur durch rumschrauben die fehlereingrenzung durchführen kann, dann ist es hilfreich nur an einer stelle zu schrauben, sich dann das ergebnis anzusehen und, sollte dieser schraubversuch nichts gebracht haben, hier wieder den vorherzustand (besser den originalzustand laut whb) herzustellen. erst dann an zweiter stelle "versuch und irrung" anwenden. wenn du alle stellen gleichzeitig aufmachst, könnte chaos entstehen ...  ;-))
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 22, 2019, 08:17:22 am
nochmal allgemeines:

in dein schadensbild greifen mehrere system rein. welches oder welche ursächlich sind, weiß gerade niemand.

eine alte zündspule, die über die zeit so wärmeempfindlich geworden ist, wie meine knochen (o.k., bei mir ist es eher kälte) ist nicht unüblich. deren tausch ist handwerklich einfach zu bewerkstelligen.

bitte führe dir vorher vor augen, dass du ein altes auto mit unklarer historie vor dir hast. rumbasteleien der vorbesitzer sind mit sicherheit nicht dokumentiert.

worauf will hinaus?:

im original läuft die gesamte zündanlage (zündspule, verteiler, unterbrecher ...) auf 9 volt, nicht auf den vom auto zur verfügung gestellten 12 volt. was hat sich der englische "inschnör" dabei gedacht? er will mit diesen 9 volt zwei fliegen mit einer klappe erschlagen.
fliege 1: im moment des anlassens zieht der anlasser aus der auch mal nicht so taufrischen batterie eine menge saft. die spannung geht eventuell gehörig in den keller. das nun gerade in dem moment, in dem die zünkerzen ja ein wunderbares feuerwerk zwecks anlassen erzeugen sollen. wenn nun die zündanlage eigentlich optimal bei 9 volt läuft, wird auch die zusammenbrechende spannung beim starten hier völlig ausreichend sein.
Fliege 2: bei einer unterbrecherkontakt-zündanlage ist der verschleiß an den unterbrecherkontakten. je ginger dort die spannung ist, umso geringer ist dort der verschleiß.

die bauliche lösung ist nun, dass die normale stromversorgung der zündanlage über ein zuleitungskabel erfolgt, welches einen definierten innenwiderstand hat. dieses kabel sorgt also dafür, dass aus den 12 volt bordspannung an der zündanlage nur 9 volt ankommen. dies ist die situation, wenn der motor dann läuft. die 9 volt passen dann zur 9 volt zündspule (sie wird nicht ununterbrochen mit 12 volt gestresst) und der kontaktabbrand am unterbrecher ist geringer.

wie kommen nun beim anlassen die o.g. 12 volt auf die anlage. ganz einfach, beim anlassen (und im original halt nur beim anlassen) wird über ein normales kabel (ohne erhöhten innenwiderstand) die zündanlage versorgt.

was bedeutet das nun für ein übernommenes altes autos?:

du kannst, ohne es untersucht zu haben, nicht sicher sein, dass dieser originalzustand noch besteht. es könnte sein, die zündspule ist noch original 9 volt. der widerstandsdraht ist aber irgendwann mal (aus unwissenheit?) rausgeflogen und liegt an der 9 volt zündspule immer 12 volt an...

an dieser stelle würde ich anfangen:
ist der widerstandsdraht noch drin und sollte also eine 9 volt zündspule verbaut sein?
oder ist der raus und es muss eine 12 volt zündspule rein?


frohes schaffen!
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 22, 2019, 11:08:14 am

klingt auf jeden Fall nach einem interessanten Threat, mal sehen über wieviel Seiten sich das hier noch dehnt, die Meßlatte liegt hoch ...aber wer weiß...  :flitz:

na geht ja schon gut los. :tumb:
will mich ja nicht unbedingt ins gespräch bringen, aber warum muß denn immer alles doppelt erklärt werden. wie die zündspule aussieht, die gebraucht wird, wurde schon in beitrag 12 erwähnt.
jörg ich denke, dass du einen neuling hier doch etwas überforderst. von welchen innenwiderstand schreibst du da eigentlich? weißt du wo der sich befindet?
außerdem handelt es sich hier bereits um einen austauschmotor, der die gleichen symtome hat wie der erste.
eine 9volt zündspule findest du mit angrenzender wahrscheinlichkeit überhaupt nicht mehr. als ersatz wurde in aller regel eine für 12v verbaut trotz dem widerstand im kabelbaum.
abschließend will ich aber auch nochmal auf den verteilerfinger eingehen. dieser ist auf der trägerplatte nur aufgenietet. sollte sich die niete durch hitzeeinwirkung etwas gelöst haben, kann es auch zu so einem fehlerbild führen.
wohlgemerkt:  ich schrieb kann und nicht muß. ich selber habe es aber  bei einem kollegen schon erlebt und mich fast dusselig gesucht.
gruß klaus...wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 22, 2019, 11:11:47 am
klaus, vielleicht zeerflücken wir diesen faden nicht auch noch mit: "aber ich weiß es besser" und "weiter oben ist doch schon geschrieben" ?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Dr. der Schraubologie am Februar 22, 2019, 11:13:30 am
Einfach und günstig wäre es zuerst die Kerzen zu tauschen und die Zündkabeln zu messen, denn das Fehlerbild schreit danach. Wenn es nicht die Kerzen oder Kabeln sind geht es mit dem Messen weiter an Spule und den dazugehörigen Leitungen.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 22, 2019, 17:31:37 pm
wir kriegen die Seiten schon voll, kein Problem  :kiff:

Fahrt ohne Tankdeckel wurde angeraten, um eine geschlossene Tankentlüftung auszuschließen. Das wäre ja mal ganz einfach gemacht und würde kein Geld kosten und kein WHB erfordern ...aber auch das wurde wohl noch nicht ausprobiert oder keine Rückmeldung gegeben.

Die Leute hier im Forum wollen helfen aber die einfachsten Tipps werden nicht befolgt...

Nochmal zum Thema Zündspule: das ist doch so einfach, man fährt zu irgendeinem Autoschrauber oder Schrottplatz, nimmt eine x-beliebige Zündspule, steckt sie zu Versuchszwecken einfach mal dran und fährt... warum wird immer alles so kompliziert gemacht  :zuck: der Bedford Motor ist ein "Bauernmotor", der braucht nicht viel damit er läuft, Fehler sind eigentlich ruck zuck lokalisiert und dann auch repariert, da tastet man sich einfach ran, so viele mögliche Fehlerquellen gibt es ja nicht. Jetzt aber alles erstmal auseinander zu bauen und alles zu verstellen ist kontraproduktiv

Aber wahrscheinlich ist er jetzt eh schon verschreckt und hat den Bedford verkauft  :pfeif:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 25, 2019, 08:55:46 am
ich glaube, so einfach ist das nicht.

wer nicht schon länger selbst schraubt und sich trotzdem an ein solches projekt wagt, wird auf viele problemchen stoßen. wenn für den geübten schrauber ein kurzer tipp reicht (und der sich dann an den kopf fasst: "... hätte ich auch selbst draufkommen können ..."), benötigt der andere vielleicht nicht nur den tipp sondern auch hinweise zum hintergrund, warum, weshalb ... schließlich kann er am anfang nicht einschätzen, ob die tipps fundiert sind oder nur aus der ecke "... hab ich mal von jemanden gehört, der einen kannte , der einen kennt..." kommen. außerdem ist es mehr als sinnvoll, wenn sich wissen anreichert und nicht nur tipps abgearbeitet werden.

insofern werden "die seiten" dann halt auch schnell mal voll. das könnte aber auch ein teil des sinnes dieses forums sein.

schade finde ich, wenn im erstkontakt (von welcher seite auch immer) ein ton angeschlagen wird, der zum zügigen kommunikationsabbruch führt. das ist hier in der vergangenheit bereits mehrmals passiert. langsam bekomme ich das gefühl, die kommunikationsbeschränkung liegt häufiger bei den langjährigen forenmitgliedern als bei den neuen, suchenden mitgliedern.

@pascals musse am anfang durch ein tiefes tal schlechter rückkommunikation. ich war immer wieder erstaunt, dass er sich dann doch immer wieder gemeldet hat und dem forum nicht verloren gegangen ist.

insofern würde ich mir für die zukunft eine bessere aufnahme von neuen mitgliedern wünschen. und klar, die meisten kommen erstmal mit ihren problemen und nicht mit kaffee und kuchen ...
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 25, 2019, 09:11:23 am
schade finde ich, wenn im erstkontakt (von welcher seite auch immer) ein ton angeschlagen wird, der zum zügigen kommunikationsabbruch führt. das ist hier in der vergangenheit bereits mehrmals passiert. langsam bekomme ich das gefühl, die kommunikationsbeschränkung liegt häufiger bei den langjährigen forenmitgliedern als bei den neuen, suchenden mitgliedern.

wo ist das hier in diesem Thread oder bei einem anderen Beispiel passiert? Ich habe das immer so beobachtet, dass der "Erstkontakt" immer freundlich und hilfsbereit war. Da wir wohl unterschiedliche Wahrnehmungen haben wäre ich um Nennung von konkreten Beispielen sehr dankbar

zudem bin ich nicht der Meinung, dass wir Neumitgliedern erst "beweisen" müssen wie fundiert unsere Problemlösungsvorschläge sind. Ist es Quatsch was gesagt wird, dann wird das in den folgenden Beiträgen sicherlich kommuniziert.

Natürlich haben es Neulinge nicht "einfach", trotzdem sind sie es, die mit einem Anliegen oder einem Problem aufschlagen. Hier habe ich dann auch schon immer eine sehr große Hilfsbereitschaft der Forenmitglieder beobachtet. Ich zumindest erwarte dann aber auch eine gewisse Eigeninitative und eine gewisse "Mitarbeit" in Form von Kommunikation. Ich persönlich mag es einfach nicht leiden, wenn die Leute hier mit Ihren Problemen ankommen, selbst nach eigenen Aussagen null Ahnung haben, im selben Atemzug den "erfahrenen Leuten" aber sagen, warum und weshalb ihr Lösungsvorschlag nicht funktionieren kann/wird oder Quatsch ist.

Dann muss man den Leuten nicht auch noch besonders freundlich in den Arsch kriechen oder Honig ums Maul schmieren. Der Bedford ist ein Fahrzeug welches öfter schmutzige Hände erfordert, dann kann man die Neulinge auch gleich auf eine gewisse Werkstattsprache vorbereiten. Sind sie dafür zu dünnhäutig sollten sie sich vielleicht beim Vertragshändler ein neues Fahrzeug kaufen ...dort gibt es dann Schnittchen, Kekse, Kaffee und Kuchen und viel Honig für ums Maul  :ironie:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 25, 2019, 09:24:56 am
genau diesen ton meine ich.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: pascalts am Februar 25, 2019, 11:21:18 am
@halber ich kann dir nur zustimmen. Am Anfang hat man es hier als absoluter Schreiber-Neuling schwer. Das liegt meiner Meinung nach an zwei Dingen und ist nicht böse gemeint:

-die Gemeinde hier ist ein eingeschworener Kreis in den man schwer reinkommt
-die meisten hier sind (aus meiner Sicht) "älter" und haben somit viel Erfahrung, auf die wir "jungen" und "neuen" nicht zurückgreifen können

Ziel sollte es deshalb sein, den Einsteiger den Einstieg zu erleichtern. Klar ist das bei der ein oder anderen Eintagsfliege verlorene Mühe... Aber die welche sich durchbeißen sind doch die, welche am Ende zählen, oder?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 25, 2019, 12:40:54 pm
ich persönlich kann dem klaus ( radnor ) eigentlich nur zustimmen.
ich denke, dass dieses forum mal entstanden ist, um anderen mit rat und tat zur seite zu stehen. ich denke da ganz besonders nur an die unsägliche arbeit, die sich zb. der helmut gemacht hat, das whb hier einzusetzen. ich weiß nicht, wie oft ich es schon und in letzter zeit immer öfter erlebt habe, dass sich neue hier anmelden ohne sich und ihr fahrzeug auch nur annähernd vorzustellen. das ihnen sofort geholfen wird, wird jedoch erwartet. wenn sie dann die erforderliche hilfe bekommen haben, erhofft man sich von ihnen in bezug auf den erfolg der hilfe, zumindest auch ein kleines dankeschön. darauf kann man in letzter zeit jedoch lange warten obwohl es gerade für neueinsteiger wichtig sein wird, ob der rat den man jemanden gegeben hat, auch zum erfolg geführt hat, unterbleibt eine rückmeldung permanent.
ist es neuerdings ein prädikat der jüngeren, dass man noch nicht einmal guten tag sagt, sondern sofort mit seinen problemen hier aufschlägt? wenn ja, dann rate ich ihnen in eine werkstatt zu fahren. wie das hier in letzter zeit ausartet ist schon heftig.
gruß klaus….wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 25, 2019, 13:55:09 pm
klaus, wirst du langsam altersregide?  :bier2:

@sandmann ist garnicht so weit gekommen, um sich bedanken zu können
bei @olli befürchte ich das genauso

keiner von beiden hat sich daneben benommen (wie immer man das definieren möchte) und mit dem grüßen, da fällt mir immer die olle filmkamelle "crocodile dundee" ein. der fand grüßen toll.


dein hinweis hier im thema, so sinngemäß, es wäre alles schon gesagt, es würde alles irgendwo stehen und das whb braucht man ja nur zu lesen: nach der denke, bedarf es keinerlei kommunikation mehr. seit jahrtausenden ist alles gesagt, zwischendurch dann auch geschrieben und sicherlich irgendwo nachlesbar.

ich fände es schön, wenn dieses forum als plattform für hilfe zur selbsthilfe genutzt und angeboten würde. dazu würde ich dann zählen, dass man einen interessierten neumitglied auch erläutert, warum man diesen und jenen tipp gibt. es soll leute geben, die können sich auf das versuchsweise fahren ohne tankdeckel keinen reim machen....
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 25, 2019, 13:57:27 pm
...es soll leute geben, die können sich auf das versuchsweise fahren ohne tankdeckel keinen reim machen....

...dann sollen diese Leute doch einfach kurz nachfragen, wo ist das Problem?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 25, 2019, 14:02:16 pm
einige scheinen es vorzuziehen, das forum zu verlassen.
wenn das das ziel ist... (?)
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 25, 2019, 14:06:50 pm
einige scheinen es vorzuziehen, das forum zu verlassen.
wenn das das ziel ist... (?)

so ein Quatsch

aber wenn jemand das Forum verlassen will, nur weil man ihm nicht alles an den Allerwertesten trägt, dann ist das eben so...

Nimm doch mal hier das Beispiel mit der Zündspule, man empfiehlt eine andere Zündspule auszuprobieren, dann wird hier ein Ding gepostet und gefragt ob das die Richtige ist, welche alleine optisch schon nichts mit dem Ding gemein hat, welches verbaut ist ...wo ist das Problem, kurz die Haube zu öffnen und sich die Zündspule zumindest mal anzuschauen? oder die Seite von Schüttemeyer aufzurufen, da ist sie auch mit Bild, oder im Werkstatthandbuch oder oder oder ...nein, es ist ja viel einfacher, wenn die Forengemeinde das für einen macht

...und Deine Erklärung über Zündspulen, meinst Du wirklich, dass ein Neuling ohne Kenntnisse davon einen Mehrwert hat? Wahrscheinlich sucht er jetzt noch eine 9 Volt Zündspule und hat deshalb keine Zeit mehr für das Forum...
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 25, 2019, 16:50:58 pm
die zünspule ist ein gutes beispiel!

das hat mir gezeigt, dass ich, wenn ich olli helfen will, offenbar ganz viel erklären muss, damit er die möglichkeit hat, die zusammenhänge zu verstehen.

ich habe das gefühl, du setzt vorraus, dass sich ein neues forenmitglied erstmal quer durch das forum liest, um ein gefühl dafür zu bekommen, welche tipps von welchem forenmitglied hand und fuß haben, wer schon seit jahren schraubt und persönliche erfahrungen hat....

ich bin da eher auf dem standpunkt, ihn da abzuholen, wo er gerade ist. möglicher weise weit weg von erfahrungen mit der schrauberei und von erfahrungen mit mehr oder weniger üblichen forenbefindlichkeiten. meine erfahrung ist: der rest kommt dann. wenn die freude am schrauben da ist, die ersten erkenntnisse über die zusammenhänge sich im hirn manifestieren und der gattin die ersten schraubererfolge vorgeführt werden können, kommt auch irgendwann der von manchen vermisste dank. bei dem einen dauert das länger, kommt dann aber wirklich von herzen. beim anderen endet jeder halbsatz mit "danke" ist aber nur eine floskel.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 25, 2019, 17:14:00 pm
ich gehe im Gegensatz von Dir nicht davon aus, dass Neumitgliedern zuerst erklärt werden muss, dass ein Rad rund ist. Denke jeder der ein altes Auto fährt wird wissen was eine Zündspule ist, weiß er das nicht, dann ist es sein Defizit welches er schon aufholen wird falls Interesse daran besteht, ebenso bei allem anderen was man (noch) nicht weiß. Präventiv erstmal alles ungefragt zu erklären hinterlässt den Beigeschmack der eigenen Profilierung und Herabwürdigung des Fragestellers, wenn ihm die erklärten Zusammenhänge vielleicht schon klar sind, hast Du Dir darüber auch schon mal Gedanken gemacht?

Deine Hilfe beschränkte sich ja zwei Seiten lang darauf ihn zu fragen welchen Motor er hat, da hätte seine Kiste bereits schon lange laufen können, hätte er sich entsprechend bemüht...

Deine Hilfe und fragwürdige Zündspulenerklärung kam erst, nachdem "der Hase über der Höhe" war und Du Dich nur noch an ein paar Wortfärbungen gestört hast ...warum hast Du ihn denn nicht "abgeholt wo er stand", nämlich mit einem unter Last nicht mehr vernünftig laufenen Fahrzeug. Sorry aber da kam von Dir null und nix, erst jetzt am Ende... da bin ich eher für schnelle und direkte Hilfe und erwarte aber eben auch ein gewisses Feedback und Mithilfe vom Themenstarter. Das Forum ist weder eine Einbahnstraße noch ein Hotel mit Vollpension wo man alles auf dem Silbertablet serviert bekommt
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: pascalts am Februar 25, 2019, 17:54:04 pm
Naja, jetzt ist er eh weg, mit der Diskussion haben wir ihn sicher vertrieben...  :a055:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 25, 2019, 17:56:18 pm
Naja, jetzt ist er eh weg, mit der Diskussion haben wir ihn sicher vertrieben...  :a055:

das glaube ich noch nicht einmal, ich schätzte ihn so "dünnhäutig" nicht ein, er hatte sich ja nicht beklagt ...denke er kommt wieder, vielleicht hatte er einfach keine Zeit
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 25, 2019, 18:50:39 pm
die zünspule ist ein gutes beispiel!

das hat mir gezeigt, dass ich, wenn ich olli helfen will, offenbar ganz viel erklären muss, damit er die möglichkeit hat, die zusammenhänge zu verstehen.

ich habe das gefühl, du setzt vorraus, dass sich ein neues forenmitglied erstmal quer durch das forum liest, um ein gefühl dafür zu bekommen, welche tipps von welchem forenmitglied hand und fuß haben, wer schon seit jahren schraubt und persönliche erfahrungen hat....
jörg,
ich habe manchmal das gefühl, du ließt die einzelnen beiträge nicht richtig durch. fakt ist dass der olli schon seit Januar 2018 hier mitglied ist. eine begrüßung und fehlermeldung allerdings, kam erst in diesen monat. was denkst du, wo er sich wohl informiert hat als sein 1. motor über die wupper ging? so unbedarft wie du ihn jetzt einschätzt, scheint er ja wohl nicht zu sein denn schließlich schraubt er ja auch, nach eigenen angaben, an diversen teilen rum.
dieses forum besteht durch geben und nehmen schon jahrelang sehr gut. das bemerkt man auch ganz besonders bei den einzelnen jährlichen treffen der mitglieder. die hier immer wieder erscheinenden eintagsfliegen trifft man dort, zwecks interessenaustausch,  aber natürlich nicht an. ach was rege ich mich eigentlich auf?
gruß klaus….wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 25, 2019, 20:08:56 pm
radnor, wilk

ich meine den ton, den ihr beide gern mal anschlagt. über fachlich-inhaltliche dinge kann man immer diskutieren.

ich fänd es schade, wenn euch weiterhin egal ist, ob hier neue leute dazukommen.

"vorstelkung" und "danke" als maßstab zu nehmen, hmmm, ja kann man. in einem forum würde mir ein höflicher ton reichen.

wenn euch irgendein thema gegen den strich geht (z.b. hier die zündspule) müsst ihr ja nichts zu schreiben. von hinten rum "stand schin im beitrag xy", "wohl das whb noch nicht gelesen" ist da wenig hilfreich.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: bedfordfreak am Februar 25, 2019, 20:15:32 pm
Hab mir lange überlegt ob ich meinen Senf auch noch dazugeben soll??

Ich kann mich der Meinung von Halber voll anschließen!

Ich hoffe die Winterdepresion ist bald vorbei und alle sind dann wieder etwas besser drauf.

Wenn Neulinge weiterhin nach kurzer Zeit abspringen wird sich das mit den Bedford´s bald erledigt haben.

Wir sollten eigentlich froh sein, dass  jüngere Leute für dieses Fahrzeug interesse zeigen. Es ist halt manchmal nicht einfach, wenn man sich nicht Persönlich gegenüber steht.

Denkt mal darüber nach..... 

Gruß
Bernhard
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 25, 2019, 20:32:56 pm
Es macht einen gewaltigen Unterschied ob man schreibt: "wohl das Werkstatthandbuch noch nicht gelesen" oder: "wie wäre es mit einem Blick ins Werkstatthandbuch?" Von daher möchte ich bitten, Zitate nicht sinnentstellt wiederzugeben, auch das gehört zu einem freundlichen und fairen Umgangston, den Du doch so schmerzlich vermisst mein lieber halber
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 25, 2019, 20:42:29 pm
hi bernhard,
niemand hat hier auch nur ansatzweise gesagt, das neulinge hier nicht gerne gesehen sind. wenn sich aber schon die älteren darüber aufregen, wenn man sie in bezug zündspule mit der meldung konfrontiert, da habe ich schon in betrag  weiter oben drauf hingewiesen, dann ist das ende hier wirklich bald abzusehen. ich habe , wie du weißt schon seit einiger zeit keinen beddy mehr. da bin ich auch nicht der einzigste. trotzdem sind diese leute einschließlich mich immer noch gewillt den anderen hier zu helfen. der dank dafür? die höfliche frage ob man schon altersregide wird. dem frager sei hier gesagt, das ich einen beddy immer noch bis auf das kleinste einzelteil auseinander und auch wieder zusammenbauen kann. dieses wissen hat selbst ihm schon in manchen sachen geholfen. damit ist das thema für mich hier auch erledigt.
gruß klaus...wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 26, 2019, 07:17:52 am
...niemand hat hier auch nur ansatzweise gesagt, das neulinge hier nicht gerne gesehen sind...

da bin ich absolut bei Dir und wollte auf die folgende blödsinnige Unterstellung eigentlich gar nicht eingehen, weil ich dann Sachen sagen muss, welche manche Leute wahrscheinlich nicht hören wollen. Diese Aussage ist aber schlichtweg eine Frechheit:

radnor, wilk...ich fänd es schade, wenn euch weiterhin egal ist, ob hier neue leute dazukommen.

wilk ist seit Jahren immer einer der Ersten, der Neueinsteigern mit Rat und Fachwissen versucht zu helfen, ihm eine solche Aussage vor den Latz zu knallen ist eine Unverschämtheit!

Zu meiner Person: ich habe das Forum sicherlich nicht aufgesetzt und wohl letztes Jahr vor der Mülltonne gerettet, um es nur einem erlauchten Kreis vorzubehalten.

Du lieber halber bist es doch, der in letzter Zeit das Klima in Threads von Neueinsteigern vergiftet, weil Du als selbsternannter Moralwächter mal wieder meinst einen Wortklang gefunden zu haben, welches dem Themenstarter vor den Kopf stoßen könnte. Siehe hier das von Dir falsch wiedergegebene Zitat von mir wegen dem geratenen Blick ins Werkstatthandbuch. 

Bitte halte Neueinsteiger nicht immer für unfähig sich selbst zu artikulieren oder für absolut unwissend, denen Du die einfachsten Zusammenhänge erst "erklären" musst, damit sie die Möglichkeit haben es verstehen ...wie arrogant und borniert ist das eigentlich?

das hat mir gezeigt, dass ich, wenn ich olli helfen will, offenbar ganz viel erklären muss, damit er die möglichkeit hat, die zusammenhänge zu verstehen.

sorry aber genau solche Aussagen sind es, die meiner Meinung nach einem Neuling ins Gesicht spucken, denk mal drüber nach...

Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: pascalts am Februar 26, 2019, 12:51:23 pm
Vielleicht sollten wir an die Sache ganz anders herangehen: Indem wir eine Umgangsrichtlinie aufsetzen, eine Art Nettiquette, an die sich jeder zu halten hat. Dann hat jeder Neue, aber auch jeder alte Hase etwas, woran er sich festhalten kann. Sowas gibt es in anderen Foren auch.

Man kann dann auch so Tipps geben wie: Schreibt eurer Baujahr, das Modell und den Motor in die Signatur, dann weiß jeder sofort Bescheid um was für ein Fahrzeug es sich handelt.

Vielleicht können wir so ein wenig den Dampf vom Kessel nehmen...

//EDIT: Kurze erläuterung Nettiquette, falls nicht geläufig: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am Februar 26, 2019, 12:59:07 pm
 :paper:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 26, 2019, 14:11:55 pm
wir sprechen offenbar verschiedene sprachen.

vielleicht lassen wir das einfach so stehen, wie es jetzt ist, bevor wir uns noch gegenseitig wunden schlagen, die dann schlecht heilen (?)
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: ducati900 am Februar 27, 2019, 13:28:28 pm
Und Ollie ist verschwunden?

Ben.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am Februar 27, 2019, 14:04:28 pm
scheint so
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: pascalts am Februar 27, 2019, 17:43:22 pm
Naja, jetzt ist er eh weg, mit der Diskussion haben wir ihn sicher vertrieben...  :a055:

 :c024:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: bedfordfreak am Februar 27, 2019, 18:21:03 pm

Sag ich ja,

das mit den Bedford s erledigt sich von selbst.

Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am Februar 27, 2019, 22:33:35 pm
ihr solltet mal in die mitgliederliste schauen.
alle leute die ihr nicht kennt, haben  klaus ( radnor ) und ich rausgeekelt.  :c020: ich habe sie nicht gezählt, sind aber sicherlich mehr als im moment hier sich noch beteiligen.
aber im ernst, das mit dem schwund hat größtenteils damit zu tun, dass viele ihre möhre noch mal eben verkaufen, wegen dem teilemangel. googelt mal dann werdet ihr sehen, dass es den beddy schon für 500€ erwerben könnt. was dann damit im einzelnen los ist könnt ihr euch wohl vorstellen. natürlich ist da auch einer für 10.000 drin. dieses fahrzeug hat vermutlich vergoldete abgase.
gruß klaus...wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am März 01, 2019, 13:55:33 pm
Hallo zusammen. Ich bin etwas geschockt, wie dieser aus dem Thread Ruder gelaufen ist. Es war absolut nicht meine Absicht, hier eine Diskussion zum Thema Umgang im Forum anzustossen. Vielmehr war ich in den letzten Tagen zu sehr eingespannt, um mir über den Blitz überhaupt Gedanken machen zu können. Zugegeben: nach Radnors Antwort dachte ich mir, dass mir die Zeit, für nicht hilfreiche Debatten einfach fehlt. Das Grundproblem liegt glaube ich darin, dass durch den Zwang, alles schriftlich formulieren zu müssen, schnell Missverständnisse entstehen können.
In dem Fall ist das auch so gewesen: Es fing ja damit an, dass Radnor mir geraten hat die Zündspule zu tauschen. Ich hab mich dann nochmal mit einem KFZ Mechaniker unterhalten, der auch einige Jahre Bedford gefahren ist und der meinte in der Regel ist die Ursache für derartige Probleme eher der Unterbrecherkontakt bzw Zünderteiler, und aus meinen eigenen Erfahrungen mit alten Motorrädern, weiß ich, dass der Kondensator auch solche Probleme bereiten kann.
Ich habe also Zündspule und Läufer geordert und wollte in der Zwischenzeit einfach mal den Unterbrecher auf Verschleiß und Abstand überprüfen. Als ich dann fragte, wie ich denn, unter dem Fliehkraftversteller, da rankomme, wurde mir das so ausgelegt, als würde ich den Tip mit der Zündspule ignorieren. Radnor war also zunächst sehr hilfsbereit, doch dann dachte er sich vermutlich: wenn er meine Hinweise nicht ernst nimmt, kann ich ihm auch nicht helfen, daher der Verweis aufs WHB.

Okay, ich hoffe das sich das hier wieder beruhigt.

Bei mir gibt es News: Der neue Läufer ist drin. Zündspule hab ich auch getauscht. Erst lief er kurz, wollte aber nich richtig hochtouren. nach wenigen Versuchen ging nüscht mehr. Der Grund: er zündet nur auf 2 Zylindern. Da die Kabel okay sind (hab sie alle getestet) und die Kerzen neu kanns meines Erachtens nur noch an der Verteilerkappe liegen. Die hab ich aber nur bei ebay UK gefunden. Wo bekomme ich die sonst noch her?

Grüße, Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: pascalts am März 01, 2019, 15:21:07 pm
Beim Haus- und Hof-Lieferant: https://bedford-ersatzteile.de/Verteilerkappe-18-und-23-Ltr-Benziner

Schön, dass wir dich nicht vergrault haben!  :tumb:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Bedford Blitzi am März 01, 2019, 15:53:35 pm
Sorry, daß ich mich auch einmische, nur ratschläge, müßen nicht befolgt werden.
Schmeiß Kontakt und Kondensator raus, alles müll was es heute zu kaufen gibt. An die Verteilerkappe glaube ich nicht. Eher daß die Nocken vom Verteiler am arsch sind. Schau auf ebay Powerspark Elektronischzündung, hat die für Dein Verteiler, für kleines Geld. Mußt halt Verteiler ausbauen und zerlegen, um das einzubauen, bringts aber voll. Natürlich neue Verteilerkappe kein fehler.

Und Bitte jetzt nicht alle mir PNs schreiben, nein mach nix mehr mit Bedford, ist nur mein Geißt hier.
 :a176:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: troll am März 01, 2019, 16:06:53 pm
Herzliche liebe Grüsse an den Geist  :knie:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am März 01, 2019, 16:34:05 pm
schön, wenn es jetzt hier anständig weitergeht.
sollte der, im grunde gegebene  gute rat von bedford blitzi weiter verfolgt werden, dann beim ausbau des verteilers darauf achten, dass der verteilerfinger in richtung motor zeigt wenn er auf ot steht. nach umbau genau so wieder einbauen.. wenn dieses jetzt nicht richtig  verstanden wurde, auf jeden fall ins whb schauen oder nochmal direkt nachfragen.
gruß klaus...wilk
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am März 01, 2019, 17:54:04 pm
Danke für den Link. Werde jetzt erstmal die Verteilerkappe ordern. Wenn das nix bringt, werd ich wohl auch auf kontaktlos umbauen. Damit hatte ich sowieso geliebäugelt.
Grüße...Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Bedford Blitzi am März 01, 2019, 17:59:12 pm
Ich hab nicht alles gelesen.
Hast auch mal Kompresion gemessen ? vieleicht haben ja zwei Zylinder keine mehr, dann laufen die auch nicht mit. ventile eingestellt ?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am März 01, 2019, 18:14:36 pm
Radnor war also zunächst sehr hilfsbereit, doch dann dachte er sich vermutlich: wenn er meine Hinweise nicht ernst nimmt, kann ich ihm auch nicht helfen, daher der Verweis aufs WHB.

erstmal willkommen zurück  :a176:

zu dem Zitat:

nein, das dachte ich nicht  :no:

ich dachte einfach, dass niemand die Arbeiten am Verteiler besser erklären kann als das Werkstatthandbuch. Deshalb die Frage: wie wäre es mit einem Blick ins Werkstatthandbuch? Ich rechnete mit einer Antwort wie: "würde ich ja machen, wenn ich eines hätte" oder so ...dann hätte ich Dich auf unseren Downloadbereich hingewiesen wo es ja einsehbar ist ...

...mit Deiner Antwort, dass Du zwar reingeschaut aber mit der Beschreibung nicht klargekommen bist, hatte ich nicht gerechnet. Daraus folgte dann die Befürchtung, dass jetzt noch mehr Baustellen geschaffen werden und man hinterher komplett bei Null anfangen muss...

Wie auch immer, ich denke die Gemüter haben sich beruhigt und gemeinsam bekommen wir das schon hin...

Wenn schon Arbeit an dem Verteiler, dann höre auf Rüdiger und baue auf elektronisch um, das ist so oder so ein Gewinn  :tumb:

@Rüdiger Du solltest doch aber auch noch mind. eine elektronische Zündung liegen haben oder nicht?
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Bedford Blitzi am März 01, 2019, 18:24:09 pm
Ne Klaus, so sachen waren gleich verkauft. Kann sein daß noch ein umgebauter Verteiler auftaucht, weis ich aber jetzt noch nicht. Was ich noch alles in den 1000 Kisten finde. Da wird eh die hälfte noch in den Schrottcontainer wandern. Aber egal, muß weg.
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Ollie am März 19, 2019, 21:23:09 pm
Hi, es gibt Neues:

Der Blitz läuft wieder. Und zwar mit dem Powerspark kit. Das Problem war ein verschlissener unterbrecherkontakt, was verwunderlich ist, denn wie geschrieben, funkten 2 Kerzen noch ordentlich. Wie dem auch sei. Muss jetzt nur noch abblitzen und dann ist alles gut. Danke für eure Hilfe und Grüße,
Oli
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am März 20, 2019, 06:12:35 am
danke für die Rückmeldung und Glückwunsch zur Problemlösung, allzeit gute Fahrt  :tumb:
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Matt am November 17, 2020, 21:21:08 pm
Mann, die Geschichte war echt spannend! Kein Sch.. ich hab nur so im Forum rumgelesen, genau, um mich mal mit alten Threads zu belesen. Das immerhin ein Hinweis sein könnte, daß ich kein Bot, Trojaner oder sowas bin.
Und was lernen wir daraus? Es menschelt  halt überall. Der Spannungsbogen war einfach durchgängig, deswegen habe ich es zünde gelesen und ich wollte echt wissen, ob er wiederkommt oder nicht. Ich bin beeindruckt. Warum? Weil ich vor nem Monat ähnliche Probleme mit der Zündung hatte. Einen Vorteil habe ich: das WHB in gedruckter oder kopierter Form. Dazu habe ich zu bemerken, daß auch hier gewisse Verständnislücken geschaffen wurden. Auch ich habe versucht den Unterbrecherkontakt freizulegen indem man das gesamte Geräuch darüber abzuziehen versucht. Bei einem ordentlichen Bosch Verteiler geht das auch. Aber Herr Delco hatte Anderes mit uns vor.
Entnervt habe ich die drei Schrauben entfernt und das gesamte Teil rausgerupft, um mir das mal näher anzusehen. Im eingebauten Zustand ist das völlig unmöglich. Den Kontaktabstand einigermaßen vernünftig einzustellen, eine konstruktive Schande. Aber im ausgebauten Zustand
Völlig easy. Steht aber nicht im WHB . Ich hab dann den Stift rausgeschlagen und den Verteiler komplett in Einzelteile zerlegt, um mir ein vernünftiges Bild von dem Gerät zu machen. (Ich war eigentlich immer noch sauer) nach der Devise bist Du nicht willig....
Nebenbei alles alte Fett etc. entfernt und neu reingeschrieben, denn wer gut schmiert...
Zahnrad wieder verstiftlt und eingesetzt. Versucht zu starten... nix ging.
Zündspule? WHB ... 9V und so... nichts verstanden, weil bei mir standen da 12V an. Hmmmm
(Ich fang jetzt nicht wieder vom Castor an, keine Sorge ich hatte davon ja noch keine Ahnung)
Ich hab mir schlichtweg nichts dabei gedacht. Kabel aus der Zündspule gezogen und ölig wars. Na, was könnte das wohl sein? Zündspule hie? Gut möglich . Alt genug wär die ja.
Nebenbei bei meinem 58er P1 hat sich auch nix gefunkt, auch wegen dem Alter .
Neue Bosch Spule für 12V bestellt, eingebaut und erste Fehlzündungen produziert.
Zwischenzeitlich habe ich den Benzintank erstmal mit Druckluft freigelassen. Könnt ja was drin sein, dann habe ich mit einer Komdensatpumpe den Tank restentleert. Hat fast…wie altes Benzin gerochen. War ja nur 25 Jahre im Tank. So 4 Liter vielleicht.
Vergaser war klar wandert ins Ultraschallbad, da ich drei Carter Vergaser und den Pierburg von meinem Sohn seinem 1502 auch schon daliegen hatte.
Drei Wochen später, ja das dauert auch mit dem Ultraschall, weil manches super sauber wird, aber weiche Rückständehändisch nachgeputzt werden müssen.
iOS weda zambaut und erster Startversuch.....außer Fehlzündungen, die in dieser Situation ehrlich beflügeln wenigstens etwas oder eine Regung. Ja auch mir ist’s passiert mit den 180Grad oder je nachdem 360. dann eben rumgedreht. Ich weiß auch nicht mehr, wann das wohl passiert ist, egal
Er lief dann halt einfach.
Einfach? Nix da!
Zwei, oder drei Zylinder mehr net. Auch ein Erfolg. Schluß gemacht für heut.
Nächster Tag startete wieder ... auch schon gut immer noch zwei oder drei. Stopp Zündkerzen waren zwar neu, aber irgendwo da muß der Fehler sein.
Zylinder zwei wars. Durch die „Versuche“ mit den Fehlzündungen beiden ersten Startversuchen hat’s wohl alte Öhlkohle und ähnlichen Unrat im Ventilbereich oder Zylinderkopf gelöst und geradewegs die Kerze kurzgeschlossen. Alles nochmal gereinigt und fertig.
Jetzt ist halt der Mist mit der klebenden Kupplung. Was soll’s.
GrußMatt
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Bedford Blitzi am November 17, 2020, 21:33:30 pm
da hättest besser gleich auf elektronik zündung umgebaut, wenn schon verteiler zerlegt, dann würde er auch besser laufen, da mit der 12v zündspule er nicht sehr lange freude dran hast mit 12v, da brent der kontakt viel schneller ab, deshalb läuft alles mit 9v, die elektronik zündung hat damit kein problem, und 60 € ist auch nicht die welt für das teil, da hast ja noch einiges vor, winter ist ja lange, zahnriemen und ventile einstellen hast ja dann auch noch vor dir, das wird schon
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Matt am November 17, 2020, 22:46:53 pm
Stimmt, der Riemen ist schon da, ja aber jetzt habe ich mir doch erst den Kontakt gekauft und den Komdensator. Der wird noch runtergefahren und dann mach ich das sehr wahrscheinlich. Ist wohlverbrauchsmäßig auch vernünftig.
Ich hatte nur damals auch den üblichen Zündkram, den ich beim Opelhändler bekam ausgetauscht:
Verteilerkästen Kontakt, Kabelsatz und Kerzen. Dafürhalten ich mir noch nen 16 er Zündkerzenschlüssel, den mit der Feder obendrein gekauft.
Neulich habeich mir in der Bucht zwei Satz neue Bosch Kerzen gekauft und meine Helfer haben gerätselt, mit welchem Schlüssel ich die Kerzen wohlmtauschen will.
Der Griff in die Geheimkiste hat diese Nuß zum Vorschein gebracht und schwupps waren die getauscht...
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Bedford Blitzi am November 18, 2020, 06:53:26 am
mmmmm bosch zündkerzen, wer verbaut den so was, die taugen aber überhaupt nichts, bosch kann keine kerzen bauen, anderes js aber keine kerzen, ngk damit läuft der bedford am besten
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Radnor am November 18, 2020, 18:19:42 pm
Habe jetzt keine Zeit mir das alles durchzulesen aber Aussetzer unter Last hatte ich auch bei mir war es die Zündspule
Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: halber am November 19, 2020, 09:24:42 am
ich gehe davon aus, dass alle kabel sauber dran sind und die spritversorgung sichergestellt ist.

unter last wird über die unterdruckdose der zündzeitpunkt um ein paar grad auf "früh" verstellt. bei leicht falsch eingestelltem zündzeitpunkt könnte das dann "zu früh" werden. das führt dann zu einem unrunden motorlauf.
wenn sich das über den gesamten drehzahlbereich zeigt (also auch bei niedrigen drehzahlen und dem tritt aufs pedal wird unschön), würde ich also auf eine solche falsche einstellung tippen.
ich würde also erstmal die zündeinstellung überprüfen. eventuell zum test 2..3grad "später" einstellen und dann einen unterlast-fahrversuch machen.

sollte sich ein solcher unrunder lauf unter last NUR im hohen drehzahlbereich zeigen, könnte es sein, dass die unterbrecherplatte in dem verstellbereich unsauber geführt wird. dazu müsste aber der verteiler auf (eher ab) und geprüft werden. DAS würde ich mir als verzweiflungstat für ganz ganz zum schluss aufheben. (und in dem zuge, wenn noch nicht erfolgt, auf kontaktlos umstellen).

in summe würde ich mich radnor anschließen: die komponenten prüfen, die ohne viel aufwand überprüfbar bzw. austauschbar sind.

Titel: Antw:Aussetzer unter Last wenn warm
Beitrag von: Wilk am November 19, 2020, 11:26:25 am
schau dir einmal die fliehkraftgewichte genau an. da sitzen auf den führungszapfen keramikhülsen drauf. sollte davon ein defekt sein oder ganz fehlen, kann es auch zu diesen effekt kommen.
gruß klaus...wilk