Autor Thema: Motor suppt  (Gelesen 2867 mal)

Offline Ollie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Motor suppt
« am: Mai 02, 2019, 08:25:19 am »
Hallo zusammen,

erstmal ein großes Danke an alle die sich hier die Zeit nehmen und mit hilfreichen Tips und Erklärungen ihren Leidensgenossen beistehen.
Meine Bordsteinblitz lauft jetzt (mit e Zündung und korrekt eingestellten Ventilen) wie ein Uhrwerk.
Leider suppt er immer noch wie ein Fischbüchse. Und zwar, allem Anschein nach am KW Ausgang in Richtung Kuplung. Ich habe gelesen, dass es da statt eines Simmerrings wohl so etwas wie eine Dichtschnur geben soll. Was wäre denn die einfachste Möglichkeit diese Stelle dicht zu bekommen? Ich nehme mal an, Getriebe und Kuplung müssen demontiert werden. Oder geht das auch mit geringerem Aufwand?
Grüße Oli

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5871
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Motor suppt
« Antwort #1 am: Mai 02, 2019, 18:28:37 pm »
Was heißt supt ???? wieviel kommt raus ?

Offline Ollie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Motor suppt
« Antwort #2 am: Mai 03, 2019, 08:29:55 am »
Na ja er ist schon gut eingesudelt unten. Wenn ich ihn abstelle ist dann schon bald ein kleiner Ölfleck (etwa handtellergroße). Ich habe alles gründlich sauber gemacht und bin ein paar hundert Meter gefahren, dann kam schon wieder der erste Tropfen.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Motor suppt
« Antwort #3 am: Mai 03, 2019, 08:47:35 am »
...Du hast aber schon mal alles richtig sauber gemacht und bist sicher, dass Dir nicht die Suppe irgendwo von weiter oben kommt oder?
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3297
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Motor suppt
« Antwort #4 am: Mai 03, 2019, 09:14:14 am »
würde ich auch empfehlen: durch reinigung überprüfbar machen, dass das nicht sonstwo herkommt. im "idealfall" ist es nur ganz oben die korkdichtung.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Ollie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Motor suppt
« Antwort #5 am: Mai 03, 2019, 11:44:29 am »
Die Korkdichtung ist dicht. Hab alles richtig mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Es ist ziemlich sicher zwischen Kupplung und Motor.

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Motor suppt
« Antwort #6 am: Mai 03, 2019, 11:58:10 am »
Darf ich fragen, was für ein Öl du fährst? Ich hab gehört, dass wenn man "modernes" öl reinkippt (syntetisches Leichtlauföl) alles anfängt zu suppen. Ideal sind glaub ich 20W50 rein mineralisch.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3297
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Motor suppt
« Antwort #7 am: Mai 03, 2019, 12:00:21 pm »
mein beileid. ich hätte dir was einfacheres gewünscht.

ich bin mir nicht sicher, da wissen andere mehr: es handelt sich wohl um graphitdichtschnur (???)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Motor suppt
« Antwort #8 am: Mai 03, 2019, 12:14:38 pm »
Die Korkdichtung ist dicht. Hab alles richtig mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Es ist ziemlich sicher zwischen Kupplung und Motor.

wenn das so ist, dann bleibt nur der Aufwand Getriebe, Kupplung usw. auszubauen. Die Dichtschnur wirklich dicht einzubauen, gelingt selbst erfahrenen Schraubern nicht immer...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 548
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Motor suppt
« Antwort #9 am: Mai 03, 2019, 12:21:37 pm »
Beim Wechsel meines Getriebes wurde die Dichtung zwischen Getriebe und Getriebeglocke nicht montiert und das Getriebeöl floss dann auch am Punkt zwischen Motor und Getriebe aus - könnte eventuell bei Dir auch der Fall sein und das ist einfach zu korrigieren. Schau mal bei der Öffnung der Getribeglocke rein ob da Öl ist.
Es wurden auch schon Gummidichtungen angefertigt welche anstelle der Dichtschnur montiert werden können. Ob die was taugen und wo man die bestellt weiss ich nicht. Ein Kollege hat die mal in England bestellt, waren aber die letzten verfügbaren.
Gruss
Boris
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1252
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Motor suppt
« Antwort #10 am: Mai 03, 2019, 12:55:23 pm »
Wenn es sich wirklich um Graphitdichtschnur handelt dann ist Syntehtiköl tötlich.
Dan kann es schon in innerhalb von 1000 Kilometer schluss sein.
Nur rein Mineralöl nemen.

Das einbauen vom Dichtung tsja.... jedenfalls viel Arbiet.


Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5871
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Motor suppt
« Antwort #11 am: Mai 03, 2019, 20:31:09 pm »
Für Dichtschrurr zu tauschen muß der Motor raus und die Kurbelwelle, sonst geht das nicht.
Ganz wichtig nur 20W50 Öl in den Benzin Motor, sonst Tod, alles Undicht.
Finger weg von der Dichtschnurr, das artet aus, Visco Stabil rein und 20W50 und Wanne drunter.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Motor suppt
« Antwort #12 am: Mai 03, 2019, 23:00:44 pm »
:link:

...wäre vielleicht auch einen Versuch wert
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Ollie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Motor suppt
« Antwort #13 am: Mai 04, 2019, 08:41:23 am »
Wir haben ja letztes Jahr den Motor (ein überholter aus Holland für viele viele Geld) getauscht und da hat er auch 20w 50 bekommen.
Das mit der Wanne drunter ging mir auch schon durch den Kopf.
Liqui Moly Öl-stop werd ich versuchen. Mach mir allerdings keine großen Hoffnungen.
Danke für die Antworten,
Grüße Oli

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Motor suppt
« Antwort #14 am: Mai 04, 2019, 09:47:32 am »
Liqui Moly Öl-stop werd ich versuchen. Mach mir allerdings keine großen Hoffnungen.

...ich hatte das bei meinem Weinsberg Alkoven verwendet und es funktionierte prima  :tumb: ...es dauerte nur etwas, anfangs brachte es gefühlt nichts ...nach einigen hundert Kilometern aber war plötzlich alles dicht, ernsthaft
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz: