Autor Thema: Schwarmwissen benötigt  (Gelesen 2005 mal)

Offline Betty Bedford 2014

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Schwarmwissen benötigt
« am: März 15, 2019, 07:41:46 am »
Hallo Ihr lieben...

Wir sind zwei Frauen aus Berlin, die den Traum einer fahrbaren Bude haben und daher schon sehr lange auf der Suche nach einem entsprechend passenden Gefährt sind...

Nun haben wir eine Anzeige eines Belford´s gesehen und uns gleich verleibt...
Wir haben das Auto noch nicht gesehen!
 Wollte gerne erstmal Feedback einholen, ob es sich überhaupt "lohnt" für die Besichtigung mit den Öffis 1 1/2 Std. in die Pampa zu gurken..  :c033:

Na sicher muss man das Auto sehen / Probefahren / etc., dennoch wären wir für Austausch dankbar...  :a176:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/opel-bedford-blitz-cf-wohnmobil-tuev-neu-h-kennzeichen/951394139-216-17914

Vielen Dank im Voraus und Grüße aus der Hauptstadt
 

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2964
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #1 am: März 15, 2019, 09:24:54 am »
Huhu und herzlich willkommen erstmal  :hut:

generell würde ich sagen, dass ein gut gewarteter Bedford ein treuer und robuster Begleiter sein kann. Leider genießt er in der breiten Öffentlichkeit keinen besonders guten Ruf, meist sind das aber substanzlose Nachplappereien ohne eigene Erfahrung ...einfach nur Vorurteile gegen englische Fahrzeuge, welche ohne Prüfung auf Richtigkeit gebetsmühlenartig wiederholt werden...

Natürlich hat der Bedford auch einige Schwächen, so wie jedes andere Auto auch. Investiert man hier ein bisschen in Nacharbeit, wird es der Bedford auf Jahre hinaus danken.

Etwas Gutes hat der schlechte Ruf natürlich auch, die Preise für diese Fahrzeuge bewegen sich für einen Oldtimer im untersten Bereich und man kann für kleines Geld ein vergleichsweise tolles Fahrzeug finden.

Zu dem Fahrzeug aus Deinem Link: ich kenne den Wagen nicht aber ich denke er könnte es wert sein genauer begutachtet zu werden. Der Preis befindet sich für einen Bedford im oberen Bereich und ich denke hier gibt es noch eine gewisse Diskrepanz zum wirklichen Zustand auszuräumen, sprich ich schätze ihn ein gutes Stück zu teuer ein  :pfeif:

Einerseits finde ich es als Bedford Fan toll, wenn die Fahrzeuge etwas mehr Akzeptanz erfahren und auch im Verkauf "vernünftige" Preise erzielen, andererseits fragst Du hier nach Einschätzungen und es wäre nicht fair den geforderten Preis als realistisch zu erklären  :pfeif:

Das ist aber natürlich nur meine persönliche Einschätzung und andere sehen das vielleicht anders ...Feuer frei...

:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Daddelman20

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 148
    • opel-club-elmshorn.de
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #2 am: März 15, 2019, 10:47:46 am »
Herzlich willkommen.

Ich bin da ganz bei der Aussage von Klaus.

Die Bilder sind leider nicht sehr groß, aber gerade Bild 2,3 und 5 lassen erahnen, dass da schon einiges an Blecharbeiten gemacht wurde (Radläufe linke Seite vorn und hinten, Türen hinten).
Auf den ersten Blick scheint dabei nicht so viel Wert auf original Optik gelegt worden zu sein. Auch der Lack sieht recht... naja... rustikal aus.
Aus den oben genannten Gründen würde ich die Aussage im Text "kann mit H-Kennzeichen zugelassen werden" mal grundsätzlich in Frage stellen (es sei denn er hat bereits eine H-Abnahme aber das steht da nirgends).
Und dann würde es mit nem 2.3er Diesel recht teuer und umweltzonentechnisch auch recht schwer.
Kommt aber natürlich auch immer auf den TÜV-Prüfer an...

Daher würde ich den Preis auch als recht ambitioniert bezeichnen.
84er Schrauber mit 83er Bedford Blitz CF2 aus Schleswig-Holstein

Offline Betty Bedford 2014

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #3 am: März 15, 2019, 11:01:17 am »
... :c024: ... das waren auch unsere ersten Gedanken...

Danke  :tumb:

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2964
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #4 am: März 15, 2019, 11:55:32 am »
ich würde da mal mit 3.5 anfangen und 4.5 in der Tasche haben  :pfeif:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6812
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #5 am: März 15, 2019, 12:09:48 pm »
ich würde mich an dieser stelle erst mal fragen, warum der wagen noch kein h-kennzeichen hat. ist es überhaupt h-fähig? bei manchen tüvstellen wird ja schon das h verweigert, wenn es nicht die original farbe hat oder wenn das auto gerollt wurde. fragen über fragen. den preis hatte ich an anderer stelle ebenfalls schon bei ca. 3500€ angegliedert.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2964
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #6 am: März 15, 2019, 12:17:33 pm »
das H-Kennzeichen sollte er wohl relativ problemlos bekommen, ggfs. einen anderen Prüfer suchen aber von der Sache her habe ich schon Schlimmeres gesehen  :a136:

Mich würde die Ausstattung etwas "stören", scheinbar hat er weder einen Kühlschrank, noch eine Standheizung (zumindest kann ich das nicht erkennen)

Natürlich kann man diese Sachen nachrüsten, was aber auch wieder mit Geld und Arbeit verbunden ist, alleine deshalb sollte der Preis noch ganz deutlich nach unten verhandelbar sein.

Trotzdem hat er scheinbar eine frische AU und der Wagen sollte sogesehen keine großen und sofort nötige Arbeiten aufweisen ...wie gesagt, wenn der Preis stimmt ist er sicherlich eine Überlegung wert...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6812
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #7 am: März 15, 2019, 13:02:41 pm »
mmmh klaus,
wenn es mit dem h so einfach ist, dann frage ich mich warum er das, trotz relativ frischen tüv, noch nicht hat. jeder normal denkende, läßt sowas doch bei der kleinsten möglichkeit sofort mitmachen zumal es sich hier um einen händler handelt.. aber schaun wir mal, wie sich das letztendlich noch entwickelt. ohne den beiden frauen zu nahe treten zu wollen, leicht wird es für sie mit dem diesel sicherlich nicht. so weit wie mir bekannt ist, wäre evtl. nötige hilfe beim benziner, durch das forum weit mehr vorhanden. ist aber nur meine persönliche meinung obwohl ich selber im mom, einen diesel fahre. der hat das h aber bereits.   :c007:
gruß klaus
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2964
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #8 am: März 15, 2019, 14:07:21 pm »
mmmh klaus,
wenn es mit dem h so einfach ist, dann frage ich mich warum er das, trotz relativ frischen tüv, noch nicht hat. jeder normal denkende, läßt sowas doch bei der kleinsten möglichkeit sofort mitmachen zumal es sich hier um einen händler handelt..

das weiß ich natürlich nicht, vielleicht spielte auch der Kostenfaktor von rund 120 Euro für das H-Kennzeichen Gutachten eine Rolle  :zuck:

Was die Dieselhilfe betrifft, ist das wahrscheinlich kein Problem, weil der Dieselmotor ja ein Opel Motor ist...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5840
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #9 am: März 15, 2019, 15:38:35 pm »
Mit dem Lack, nicht H-fähig, wenn die gamacht werden müßte, heute nicht mehr, vor Jahren ja.
Wenn er ein H - Abnahme hat OK, aber zu teuer. Für den Preis müßte er einen zustand 2 haben, das sehe ich hier auf den Bilder schon nicht. Und die Elektrik hat auch was, das sehe ich schon am Lichtschalter. Amatturen mit falschen schrauben zusammengeschraubt. Schaut nach Selbsausbau aus.
Ist keine da in der nähe, der sich das Ding mal anschauen kann ? wo auch den Diesel kennt, und hört ob der OK ist. Und die Sitze mit Konsolen nicht Bedford. Und kein Deutsches Modell, der kommt aus dem Außland.

Offline Daddelman20

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 148
    • opel-club-elmshorn.de
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #10 am: März 15, 2019, 16:58:33 pm »
Zumindest scheint es ein gewerblicher Anbieter zu sein. Da wäre ich glatt mal gespannt ob der auch eine Gebrauchtwagengarantie drauf gibt!  :a115:

Wegen dem "Diesel sollte nicht das Problem sein, ist ja nen Opel Motor..." kann ich nur darauf hinweisen, dass viele Werkstätten den schon gar nicht mehr zur Reparatur annehmen  weil die sich mit den alten Diesels nicht unbedingt auskennen und zudem das Modell scheuen, gerade wenn schon was dran gebastelt wurde (wie hier ggf. Die Elektrik).
Habe ich selbst schon mehrmals leidvoll erlebt.  :zuck:
84er Schrauber mit 83er Bedford Blitz CF2 aus Schleswig-Holstein

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5840
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #11 am: März 15, 2019, 17:14:34 pm »
Doch, die ersten Diesel von opel taugten gar nix. 100tkm blatt tod. Die Nockenwellen sind immer eingelaufen, und die Lager der Nockenwelle taugten nix.  Muß auch alle 5tkm eingestellt werden. Es wird sich doch jemand finden lassen, der mit den Mädels sich die Kiste anschauen kann in Brandenburg, oder ? wenn es unbedingt der sein muß.

Offline Daddelman20

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 148
    • opel-club-elmshorn.de
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #12 am: März 15, 2019, 20:50:43 pm »
Da bin ich leider raus, ist zu weit weg... ist irgendwo da bei Neuruppin in der Gegend ca 80 km Nord-westlich von Berlin.

Vielleicht hinfahren (ohne Geld und Kaufziel), Viele Bilder machen und vielleicht nen Video vom Motorlauf und dann hier mal posten.
Ist meistens eh besser (ja auch wenn es nicht um die Ecke ist), da euer "verliebt sein" in den Wagen die Möglichkeit hat sich in eine reelle Einschätzung zu wandeln und es ist auch ggf. besser für die Preisverhandlung.
84er Schrauber mit 83er Bedford Blitz CF2 aus Schleswig-Holstein

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6812
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #13 am: März 15, 2019, 22:38:49 pm »
die damen hatten mich persönlich angeschrieben. meiner meinung nach hat sich das thema für sie inzwischen wohl erledigt.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Betty Bedford 2014

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Antw:Schwarmwissen benötigt
« Antwort #14 am: März 18, 2019, 09:24:32 am »
...vielen Dank für das zahlreiche Feedback!

Wir hatten da, nachdem die erste Euphorie abgeebbt ist, schon selbst irgendwie nen ungutes Gefühl dabei... Gerade auch in Anbetracht dessen, dass bei neuem TÜV nicht gleich das H-Gutachten mitgemacht wurde.  :c024:
Nach den privaten Nachrichten von Euch, nem Gespräch mit einem Freund am WE. und auch unserem Bauchgefühl, haben wir den Besichtigungstermin abgesagt.
Wir suchen weiter und haben auch schon tolle Tipps erhalten, vielen Dank.

Vielen Dank und einen guten Start in die neue Woche