Autor Thema: Frontscheibe Wechsel  (Gelesen 588 mal)

Offline Dampflock

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 449
  • ***H-Kennzeichen*** ***OLDTIMER*** Bjr.1977 2 Benzintanks á 90Ltr.
    • Mobile Diskothek "Foxy"
Frontscheibe Wechsel
« am: Januar 07, 2019, 18:42:49 pm »
So, ich bin's mal wieder.
Brauche von euch mal alles an hinweise wie ich am besten die Frontscheibe bei mein Hymer wechseln kann.
Wie ziehe ich am besten den Keder ordentlich rein ohne die Scheibe zu zerbrechen.
Ist der Scheibe 5 oder 6mm dick.

Gruß
Stephan

"Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten."

"Mit Leuten, die Opa Emil nicht kennen, kann man nicht viel anfangen"

NEU - Funk.0151-41461363

www.bedford-sachsen.de
www.mdfh.de

Online ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1238
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Frontscheibe Wechsel
« Antwort #1 am: Januar 10, 2019, 21:16:12 pm »
Ich habe den Scheibe complet mit Gummi ausgebaut und auch wieder eingezogen mit eine Seil.
Sehr einfach mit 2 Personen und gut aufpassen wo das Seil ist, da soll den Person die draussen ist den Scheibe andrücken.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Dampflock

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 449
  • ***H-Kennzeichen*** ***OLDTIMER*** Bjr.1977 2 Benzintanks á 90Ltr.
    • Mobile Diskothek "Foxy"
Antw:Frontscheibe Wechsel
« Antwort #2 am: Januar 11, 2019, 05:52:11 am »
???
Wird nicht erst die Scheibe mit Gummi eingesetzt und dann den Keder eingezogen?
"Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten."

"Mit Leuten, die Opa Emil nicht kennen, kann man nicht viel anfangen"

NEU - Funk.0151-41461363

www.bedford-sachsen.de
www.mdfh.de

Online ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1238
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Frontscheibe Wechsel
« Antwort #3 am: Januar 11, 2019, 10:46:38 am »
Nein Wir ziehen den Scheibe komplett mit Dichtung raus und wird auch so wieder rein geziogen.
Den Keder bleibt wo er ist.
Mann muss selbstvertsàndlich den Dichtung lösen vom Rahmen, der war bei Mir festgeschraubt.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50