Autor Thema: Fußbodendämmung Hymer  (Gelesen 717 mal)

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 379
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Fußbodendämmung Hymer
« am: Juni 27, 2018, 08:59:04 am »
Guten Morgen!

Mein Hymer ist repariert, aber es soll ja immer was zu basteln geben. Ich möchte die Dämmung im Fußbodenbereich erneuern. Original ist das ja glaube ich eine Sandwichplatte mit Holz - Schaum - Holz (oder?). Bei uns wurde der Boden schon einmal komplett restauriert, weil er marode war. Jetzt sieht er in etwa so aus:


Der Platz zwischen dem Rahmen und den Bohlen ist - abgesehen vom Bereich der Stützbalken - komplett frei. Ich würde diesen deshalb gern mit PUR-Platten auskleiden. Diese sollen einseitig aluminiumkaschiert sein. Ich möchte die Platten kleben und schrauben, es soll ja nix wegfliegen.

PUR-Platten sind ja so weit ich weiß wasserresistent und saugen sich wegen der geschlossenen Poren nicht voll.

Hat jemand schon mal sowas gemacht?

Gewichtsmäßig sollte das kein Problem sein - 10m² hat der Hymer maximal, also maximal + 20 kg, wenn man den Angaben trauen kann. Leer (Tank voll, Wasser voll, Abwasser Leer, mit Fahrer und Fahrradträger ohne Fahrräder) wiegen wir derzeit ca 2050 kg und haben auf 2810 kg mit Zusatzfeder aufgelastet.
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Drobs

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 138
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #1 am: Juni 27, 2018, 09:39:37 am »
Der Originale Aufbau ist 38mm mit Sperrholz, PU-Schaum mit Holzverstrebung und als Deckschicht wieder Sperrholz. Hab meinen Boden gerade komplett raus gerissen und muss den nach dem Schweißen wieder aufbauen.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3169
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #2 am: Juni 27, 2018, 13:40:08 pm »
wegen kalte füße oder aus spaß?

wenn kalte füße: innen auf den laufboden was auflegen geht schneller
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 379
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #3 am: Juni 27, 2018, 14:05:09 pm »
Wegen ernsthaft kalten Füßen im Frühjahr und Herbst. Ich möchte eigentlich nichts drauflegen, weil wir a) einen sehr schönen Fußboden (Laminat) haben und b) Teppich nur Dreck sammelt ;-)

Ich hab mir im letzten Jahr, seitdem ich den Bedford habe, nichts Halbes zu machen. Lieber einmal ordentlich und hält dann auch / funktioniert auch / wirkt auch. Dahingehend hab ich auch Fehler gemacht und daraus gelernt.

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob der TÜV nicht meckert, wenn ich da unten "normale" Dämmatten ranmache (naturlich ordentlich befestigt)... Muss ich die Jungs mal fragen.
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3169
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #4 am: Juni 27, 2018, 14:23:14 pm »
der tüv hat in der regel keine ahnung, wie das im original aussehen muss  ;-)

zwei...drei passende, dicke (hochwertige), gut gekettelte teppichteile machen:
1. warem füße
2. schonen deinen boden
3. sind, wenn sand und dreck reingetragen wurden super schnell ausgeschüttelt (alternative: mühsam fegen), und
4. nehmen bei feuchten schuhen die nässe auf und geben diese (wenn unten gummiert) nicht in dein laminat ab

im übrigen gibt es dienstleister, die dir sowas in jedweder farbe und mit jedwedem eingestickten logo/bild/schriftzug machen. vielleicht eröffnen sich da ganz neue designmöglichkeiten (?).
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6696
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #5 am: Juni 28, 2018, 10:29:32 am »
ja,
da hat der jörg im großen ganzen wohl recht. außerdem denke ich, dass der tüv schon meckern wird, wenn man den zustand des fahrzeugs und der bremsleitungen wegen der verkleidung, nicht mehr überprüfen kann. ich denke, dass die mit ihrem berüchtigten spitzhämmerchen nicht in deine isolation rumprökeln wollen.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 379
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #6 am: Juni 28, 2018, 10:45:29 am »
Hm - ich glaube ihr versteht mich falsch! In dem Bereich, in dem ich dämmen möchte, sind weder Leitungen, noch Rohre noch sonst was! Ich mach am besten die Tage mal ein Foto, dann kommt das vielleicht besser rüber.

Original ist es ja so:
----------- > Teppich ?
====== > Obere Schicht Sandwich (Holz)
#####  > Mittlere Sandwich Schicht (Schaum)
====== > Unter Schicht Sandwich (Holz)
   ||||      > Stahl-Unterbau mit Rohren und Kabeln

Bei mir ist es derzeit so

----------- > Laminat
====== > Holzbohlen
    \\\\      > Holzbalken und Vieeeeeeel Luft <- hier soll rechts und links Dämmung rein
    \\\\      > immer noch der selbe Holzbalken mit noch mehr Luft
    ||||      > StahlUnterbau mit Rohren und Kabeln

Da damit ausser Holz nichts verdeckt wird durfte der Tüv nicht meckern, oder? Am besten spreche ich das mit denen ab...

Mein Ziel ist es nicht "nur" warme Füße zu bekommen, sondern das ganze Mobil kälteresistenter zu machen (Um fenster hab ich mich schon gekümmert, Seiten sind i.O.) - oder besser es wieder so gut zu dämmen, wie es irgendwann mal war.
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3169
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Fußbodendämmung Hymer
« Antwort #7 am: Juni 28, 2018, 19:44:36 pm »
mit dem aquarium vorn brauchst du eigentlich an dämmung nicht wirklich denken (oder es wird SEHR aufwändig).

von unten gegenfachen wird gehen. ist vielleicht etwas fummelig mit der kardan und den seilzügen der handbremse. ich glaube im baugewerbe gibt es schaumstoffplatten mit fester alu-außenschicht. sowas halbwegs passend zugesägt und eingeklebt/eingeschäumt könnte gehen
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."