Autor Thema: "neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer  (Gelesen 7501 mal)

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2841
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #150 am: August 09, 2018, 10:16:59 am »
Und mein Gott das Zündkabel! Ja ich hab eins vergessen.

jo, das eine Kabel was wird schon sein? War ja auch nur das Kabel von der Zündspule zum Verteiler, was wird das schon groß ausmachen? Dann sind es eben keine 100% sondern nur 80

sorry aber ja, das eine Kabelchen, das sogenannte 4er Kabel zwischen Zündspule und Verteiler kann Dir genau die Probleme bescheren, von denen Du zuvor berichtet hattest. Deshalb sagte ich ja: prüf die Dinger, messe sie durch und wirf weg was nicht gut ist ...es ist durchaus möglich, dass eben genau dieses eine Kabel die Quelle Deines Problems war und die jetztigen Arbeiten unnötig waren ...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 357
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #151 am: August 09, 2018, 10:20:35 am »
Und mein Gott das Zündkabel! Ja ich hab eins vergessen.

jo, das eine Kabel was wird schon sein? War ja auch nur das Kabel von der Zündspule zum Verteiler, was wird das schon groß ausmachen? Dann sind es eben keine 100% sondern nur 80

sorry aber ja, das eine Kabelchen, das sogenannte 4er Kabel zwischen Zündspule und Verteiler kann Dir genau die Probleme bescheren, von denen Du zuvor berichtet hattest. Deshalb sagte ich ja: prüf die Dinger, messe sie durch und wirf weg was nicht gut ist ...es ist durchaus möglich, dass eben genau dieses eine Kabel die Quelle Deines Problems war und die jetztigen Arbeiten unnötig waren ...

Ich habe das durchaus verstanden.
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3155
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #152 am: August 09, 2018, 10:21:54 am »
klaus, lass mal gut sein. er gibt sich alle mühe und die lernkurve ist enorm!

wenn man(n) sonst nicht schraubt, steht man erstmal wie der ochs vorm neuen tor. stück für stück kommt jetzt die erfahrung, dass das alles kein hexenwerk ist, wenn man(n) den kopf nicht verliert. erst über die erfahrung kommt die erkenntnis, wo man(n) etwas pfuschen kann und wo es exakt ablaufen muss.

das wird schon!
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2841
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #153 am: August 09, 2018, 10:27:15 am »
...nichts anderes wünsche ich ihm  :bier2:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3155
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #154 am: August 09, 2018, 10:28:43 am »
"einstellarbeiten zündung und vergaser"

ja, jeweils versuchen, alle externen steuerkreise abzuschalten und sich nur auf die jeweils eine sache konzentrieren.

bei der zündeinstellung also die zusatzfrühverstellung durch die unterdruckdose abklemmen (sprich schlauch ab). damit der vergaser aber richtig arbeitet und über den abgezogenen schlauch keine falschluft zieht, den schlauch zum vergaser hin dicht machen.

ähnlchtes gilt dann für die vergasereinstellung (ich hatte weiter oben mal einen link zu einem blog-eintrag zum weber eingestellt, da sind die einstellungsarbeiten gut beschrieben). wenn du dir nicht sicher bist, dass KEINE falschluft über den hauptbremszylinder, die dünnen schläuche zum luftfilterkasten und/oder über die unterdruckdose gezogen wird, dann mache alle diese zugänge für die einstellarbeiten dicht (also auf der absaugbrücke den dicken zugang mit dem nebennippel und wieder die unterdruckseite am vergaser)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3155
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #155 am: August 09, 2018, 10:29:31 am »
klaus   :bier2:
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 357
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #156 am: August 09, 2018, 18:05:24 pm »
Meine Herren,

ihr habt mich heute dermaßer verunsichert, ich hab alles noch mal abgebaut um Fotos zu machen. Die folgen später. Zusammenfassung: Alles richtig drin. Wieder zusammen gebaut (bei Gewitter und Starkregen)

Kein Zündfunke: Nagelneuer Unterbrecher war defekt und dauerunterbochen, hatte aber einen zweiten da. Zündung geht.

Dann Motor gestartet: Springt an, Zündzeitpunkt geschätzt, warmlaufen lassen. Zündzeitpunkt eingestellt --> Motor läuft im Leerlauf gut (aber das war nie das Problem) und dreht sauber hoch.

Aber: Kühler ist undicht. Große Scheiße, an einer Stelle sifft es raus. Wir machen (mit destilliertem Wasser im Gepäck) gleich trotzdem eine Probefahrt, wenn das Wetter mitspielt.
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3155
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #157 am: August 09, 2018, 18:14:04 pm »
super!  :c011:
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 357
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #158 am: August 09, 2018, 18:41:38 pm »
Kleine Probefahrt bei warmen Motor:

1) Motor bleibt kühl
2) fahrbar ohne Choke (jippi)

Aber:

Bei Vollgas patscht / schießt er noch etwas in den Auspuff und nimmt kein Gas richtig an (er brummelt dann und dreht nicht höher, manchmal patscht er). Lieber Zündung etwas früher Mal probieren?
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3155
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #159 am: August 09, 2018, 19:06:40 pm »
patscht er mit oder ohne angeklemmter unterdruckdose?
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Dr. der Schraubologie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 47
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #160 am: August 09, 2018, 20:05:12 pm »
Unterbrecher sind oftmals an den Kontaktflächen mit einem Schutzfilm überzogen wenn sie ganz neu sind, diesen Schutz muss man entfernen (abschleifen).

Dass alte Kühler nach einer innen Reinigung öfters mal undicht werden ist eine bekannte Sache, aber du hast damit nicht wirklich etwas verloren, denn zuvor war er verschmutzt und hat nicht richtig funktioniert, jetzt funktioniert er nicht richtig. Neuen rein oder den Alten richten lassen.

Gratuliere, zu deinem Erfolg
 :respekt:
alle Kassen

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 357
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #161 am: August 09, 2018, 20:26:31 pm »
patscht er mit oder ohne angeklemmter unterdruckdose?

Unterdruckdose ist dran, Motor auf ca 11 Grad. Patscht nur hinten raus, nicht oben wie es schon mal war.

Zitat
Unterbrecher sind oftmals an den Kontaktflächen mit einem Schutzfilm überzogen wenn sie ganz neu sind, diesen Schutz muss man entfernen (abschleifen).

Ok, gut zu wissen.

Zitat
Dass alte Kühler nach einer innen Reinigung öfters mal undicht werden ist eine bekannte Sache, aber du hast damit nicht wirklich etwas verloren, denn zuvor war er verschmutzt und hat nicht richtig funktioniert, jetzt funktioniert er nicht richtig. Neuen rein oder den Alten richten lassen.
Was muss das muss. Neuen Kühler gibt es wo?

Danke an alle, die mir geholfen haben! Leider habe ich ab jetzt bis Dienstag keine Zeit mehr am Motor zu arbeiten, also lasse ich später was von mir hören.

So, jetzt die Bilder vom Zahnriemen:




Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3155
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #162 am: August 09, 2018, 20:32:52 pm »
"patschen"
hin zur volllast wird ja über die unterdruckdose weiter in richtung früh verstellt. zu früh kann zu unruhigem lauf führen.
um auszuschließen, dass bei volllast die frühverstellung zu stark ist, ist der einfache test: unterdruckdose mal testweise abklemmen (am vergaser abdichten) und probefahrt.
damit könnte das eventuell eingegrenzt werden.

"kühler"
schuttemeyer
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 357
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #163 am: August 10, 2018, 10:22:01 am »
Okay Danke, das werde ich nächste Woche mal probieren. Viel mehr kann ich vorm Urlaub (jetzt leider ohne Wohnmobil mit Plan b) nicht mehr testen. Ab Anfang September kümmere ich mich dann wieder voll und ganz um das Wohnmobil, bis dahin hoffentlich mit dichtem Kühler.

Was denkt ihr kommt mich preiswerter: "neuer" Kühler via Schüttemeyer oder meinen Beim Kühlerbauer erneuern lassen? Und vor allem: was ist auf lange Sicht besser?
Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Dr. der Schraubologie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 47
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #164 am: August 10, 2018, 10:39:36 am »
Hab unlängst für einen Sapparo einen Kühler reparieren lassen inkl. neuen Netz, das hat ca 3 mal so viel gekostet wie ein neuer Kühler kosten würde, jedoch für einen Sapparo gibt es keinen Neuen.
Würde mich auf jeden fall für ein Neuteil entscheiden, falls verfügbar.
alle Kassen