Technik rund um den Bedford Blitz > Karosserie

Betty auf Frontera Rahmen?

(1/1)

Graf blitz:
Also ich habe vor längerer Zeit mal günstig einen Bedford bekommen und sie neben einen Frontera erstmal abgestellt. nun hatten wir mal die Blöde Idee evt das Häuschen von der Betty auf den Leiterrahmen eines Fronteras zu bauen: Hat jemand von euch so ein Projekt schon mal in Angriff genommen? Von den Abmessungen sollte es passen. Wird dann ein 2.2 Diesel mit Automatik werden.

halber:
das "häuschen" ist halt kein häuschen mit wänden, dach und boden. es ist eher nur eine haube über einem damit nicht wirklich verbundenen boden.

Radnor:
diesen Spleen hatte ich auch schon mal im Kopf und halte das für durchaus machbar. Der Bedford Rahmen wäre relativ leicht auf dem Frontera Rahmen zu befestigen, einige Anpassarbeiten wären natürlich zu machen. Der Rahmen über der Hinterachse passt so nicht, der Tank und die Konstruktion der Lenkung wären weitere Herausforderungen, ebenso der deutlich breitere Radstand des Bedford ...aber generell eine sehr reizvolle Idee. Wenn man sich da richtig reinkniet und den entsprechenden Willen hat ...go for it  :tumb:

Hier meine Gedanken zu diesem Thema: :link:

Graf blitz:
Lenkung haben wir uns schon grob mal angesehen! Denke das sollte mit einem Gelenk und bissel Anpassung gehen! Spur ist nicht so schlimm da er eh schön breit werden soll! Im Kopf haben wir so eine Rallyeoptik passend zum Ascona 400 von meinem Kumpel! Denke im Winter wird es erste Bilder geben!

Radnor:

--- Zitat von: Graf blitz am Mai 12, 2018, 08:14:46 am ---Spur ist nicht so schlimm da er eh schön breit werden soll!

--- Ende Zitat ---

ja, eben deshalb ist es doch ein Problem! Was willst Du montieren, 200mm Distanzscheiben pro Seite?  :grins:

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln