Autor Thema: Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln  (Gelesen 435 mal)

Offline Karsten72

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 10
Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« am: Mai 09, 2018, 17:56:18 pm »
Hallo zusammen,
Muss mich nun nach der Winterpause um meine Bremse bei meinem Hymer  kümmern...
Die hat letztes Jahr auf dem Heimweg von Wellen Probleme bereitet und ist vorne Links immer wieder Heißgelaufen,nach her kurzen Pause ging es immer wieder bis zum nächsten Bremsmanöver,hing fest und wurde wieder Warm,Pause und weiter ging es...hat halt was Länger gedauert die Heimreise :zzz:
Gehe erstmal von Zugeqollenen Bremsschläuchen aus.
Nun zum Thema,Hab gelesen Dot 3,ist Klar,nicht mit dem Pedal entlüften da es Probleme geben kann,aber nicht muss...
Möchte mir nun ein Entlüftungsgerät zulegen und bitte um Rat was da am Sinnvollsten und Universell anzusehen ist,da ich auch andere Fahrzeuge besitze.
Hab mal geschaut,es gibt die für von oben,wo man aber X Adapter braucht und der passende meist nicht dabei ist,oder die für von Unten zum Raussaugen,wo man aber Denke ich schnell mal im Wahn vergisst frühzeitig Nachzufüllen und wieder von vorne anfangen darf.
Was muss ich beim Kauf beachten,oder was könntet ihr Empfehlen?
Gibt es zur Not einen Bedford Schrauber in meiner Nähe(51580)falls was nicht Klappt?
Freue mich auf Antworten und Infos.
Gruß aus Reichshof von Karsten

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3073
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #1 am: Mai 09, 2018, 18:36:05 pm »
reifenventil aus metall kaufen
reifenventil in den deckel des bremsflüssigkeitsbehälters einbauen
bremsflüssigkeitsbehälter mit 1..2bar druckluft über das eingebaute reifenventil belegen

immer mal wieder nachfüllen bis die ganze suppe ausgetauscht ist (oder halt entlüftet)

investitionskosten sind überschaubar

ist so mit jedem fahrzeug machbar



es sei denn, du willst oft und viel an bremsanlagen arbeiten. dann sollte es ein profigerät sein
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2803
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #2 am: Mai 09, 2018, 18:36:22 pm »
besorge Dir ein Gunson Eezi Bleed

das Ding ist sehr preiswert, besitzt bereits alle gängigen Adapter (auch Bedford), Du kannst alleine arbeiten und Bremsen sowie Kupplungen damit entlüften
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline FRM

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 38
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #3 am: Mai 09, 2018, 18:43:19 pm »
Hi,

ich kann mich nur Radnor anschließen. Ich habe mein Eezibleed schon über 10 Jahre und an verschiedensten Autos genutzt.
Vor zwei Wochen am Hymer und wie bereits gesagt ist der passende Deckel dabei.
 Wichtig aus meiner Sicht ist nicht mit zu hohem Druck im Reifen arbeiten, ich arbeite immer so um die 1Bar im Reifen.
Viele Grüße
 Frank

Offline Karsten72

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 10
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #4 am: Mai 09, 2018, 19:32:21 pm »
Hört sich gut an...
Brauche das eh nur für Mich im Privatbereich,habe w124,lt28,volvo 66,hymer Bedford,Ford fiesta und meinen Dicken,alles Quer Beet halt...der ist für knapp 40€ zu haben,kann ich mit Leben.
Muss jetzt noch Raus finden welche Brems Schläuche bei meinem Hymer passen.
Und seit Neuestem Markiert noch das Differenzial, hoffe nix Schlimmes.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #5 am: Mai 09, 2018, 19:48:31 pm »
Hy,

ich halte von den saugenden Teilen nix  -  bin ich schon mehrfach mit verzweifelt-

zu viel Druck mögen die alten Behälter aber nicht ......

der Deckel passt auch vom Käfer !

für den Notfall - Deckel vom Käfer - 5er Loch rein - langer 6er Plastikschlauch und Fahrradluftpumpe -
so hab ich mir fast 20 Jahre geholfen - und hat Immer !! funktioniert ......


L.G.

Manfred

Offline FRM

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 38
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #6 am: Mai 09, 2018, 19:49:02 pm »
Hi,

die Bremsschläuche habe ich auch gleich mit getauscht sind alle 4 gleich und kosten nicht die Welt.
Ich habe auf Rat des Forum DOT3 genommen.

Gruß Frank

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #7 am: Mai 09, 2018, 20:38:54 pm »
Hallo Frank -


es geht nicht um den Rat vom Forum -
sondern um die gesammelten Erfahrungswerte -

und daraus resultiert, dass Betty nur DOT 3 verträgt -- mit DOT 4 und ähnlichem lösen sich die Schläuche auf -
obwohl das nicht sein dürfte !!!!

L.G.

Manfred

Offline Karsten72

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 10
Antw:Bremsschläuche und Flüssigkeit Wechseln
« Antwort #8 am: Mai 16, 2018, 19:00:41 pm »
Moin,
Den Eezi hab ich schon mal...
Bremsschläuche waren wie erwartet völlig Zugequollen,Rest der Bremse sieht noch Top aus.
Radlager links leider wegen ausgelaufenen Fett auch Fritte,hab aber die Nabe nebst Lager im Tausch von einem Schlacht wagen bekommen,Glück gehabt.
Fehlt noch Dot3 und die Schläuche...
Hoffe bis WE.läuft der Stuhl wieder.
Schönen Abend noch,
Gruß Karsten