Autor Thema: Dach beim 581  (Gelesen 451 mal)

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Dach beim 581
« am: April 22, 2018, 14:24:58 pm »
Hallo, mal wieder eine Frage. Soweit ich gehört habe hat unser 581 ein Sandwich Dach?! Nun merke ich das bei direkter Sonneneinstrahlung sich das Dach wölbt. Da kann ich gut einen Finger ins Badezimmer stecken vom Wohnraum aus. Auch alle anderen Schränke in der Region haben oben zum Dach ca 1 cm Abstand. Wenn es kühler wird geht es wieder retour. Ist das nun schlimm? Normal? Oder muss ich irgendwie reagieren? Würde ja gern ein Foto hochladen aber irgendwie geht das nicht mehr per iPhone aber ich hoffe mich einigermaßen gut ausgedrückt zu haben.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Dach beim 581
« Antwort #1 am: April 22, 2018, 16:40:11 pm »
Hy,

Du kennst sicher die Bilder von Entkernten Hymers ---

bis Bj. 78 war das Blechgerippe auch am Dach und der ganze Inneraum mit so ner Art Kunstleder (Himmel) bespammt,
im Laufe des Modellsprunges kam das Sandwichtdach  -
dadurch entfallen Alle Stahlstreben im Dach !!
Ersatzweise sind Alustreben im Sandwich integriert.

du erkennst das Sandwichdach an der Resopalähnlichen Beschichtung innen bzw. an der Bespannung mit Himmel
nur im hinteren Oberschrank -
dort wurde das Material mehrfach - bis zur Aluaußenhaut eingesägt um den Radius zum Heckfenster zu erhalten.

das von Dir beschriebene Phänomen - Platz zwischen Dach und Seitenwand (Toilette/Schrank)
kenne ich soo noch nicht.

rein theoretisch wäre es möglich, dass die Verklebung / Verschraubung der Dachaußenhaut unter der Abdeckleiste
weggerostet ist und sich dein Dach auf die ganze Länge hebt,
denn die Längenausdehnung von Aluhaut / Alustreben  und Stahlgerippe (seitlich) ist doch recht unterschiedlich.
müßte aber irgendwo undicht sein......

wenn Du das Dach im Sommer mal begehst solltest Du spüren ob es unter Dir nachgibt.
wenn Du ihn in die pralle Sonne stellst solltest Du von weit weg den Buckel im Dach erkennen können.

der vordere, schräge Dachteil ist ohnehin fast immer (ausser bei Dauerhallencamping) undicht,
dort läuft das Wasser dann ins Gerippe und die Scheibenrahmen lösen sich in Brauner Pest auf...


L.G.

Manfred


Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Dach beim 581
« Antwort #2 am: April 22, 2018, 19:11:16 pm »
Also das Dach beult sich nur in der Mitte hoch. Am Rand wo Dach und Seitenwand zusammen kommen ist natürlich alles fest, rein optisch zumindest. Undichtigkeiten habe ich auch noch nicht gefunden.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Dach beim 581
« Antwort #3 am: April 22, 2018, 19:39:38 pm »
Hy,

dann ist wohl im Sandwicht drin eine Alustrebe gebrochen.

ist das Dach öfter als Aussichtsplattform vergewaltigt worden ?  das wäre dann einleuchtend -
halte ich aber für gefahrlos...

L.G.

Manfred

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Dach beim 581
« Antwort #4 am: April 22, 2018, 20:43:52 pm »
Dankeschön