Autor Thema: frage: beschaltung hängersteckdose  (Gelesen 3018 mal)

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3297
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
frage: beschaltung hängersteckdose
« am: November 28, 2012, 08:38:37 am »
liebe gemeinde,
ich bin bei der neuverlegung der e-leitungen in den heckbereich meines hymer. und hätte gern eure meinung, ob ich da so halbwegs richtig liege.
mein hymer hat eine anhängerkupplung und also auch eine steckdose (jeweils neu, die steckdose ist 13-polig).
die ahk ist eigentlich auschiesslich für einen aufsteckbaren fahradträger (der die üblichen kfz.-rückleuchten hat). einen hänger, schon garnicht einen wohnanhänger der eventuell gern dauerplus haben will, will ich da nie dranhaben.
nun bin ich am rumorakeln, was ich an kabeln so im "hymerkeller" nach hinten ziehen sollte/muss. an diesen kabelverhau muss dann auch alles, was am hymer so am heck für lichtlein sind.
nach meinen überlegungen brauche ich wohl:
1. blinker links
2. blinker rechts
3. rücklicht
4. bremslicht
5. nebelrückleuchte
6. rückfahrscheinwerfer
damit sind dann wohl alle heck-lichtlein am hymer versorgt (?).
ich orakle mal, dass die alten 7-poligen hängersteckdosen auf der leitung 7 dauerplus angeboten haben oder war/ist das eher eine masseleitung (falls über die anhängerkupplung nicht ausreichend masse geboten wird??)
wie auch immer, nach meiner obigen berlegung sollten also wohl 6 leitungen reichen, oder?
und: was in aller welt verdrahtet man(n) dann zusätzlich bei einem 13-poligen stecker???
lg
jörg


"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:frage: beschaltung hängersteckdose
« Antwort #1 am: November 28, 2012, 10:04:43 am »
klick

 :hut: Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline CF2V6

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 36
  • CF 230 mit Ford V6
Antw:frage: beschaltung hängersteckdose
« Antwort #2 am: November 28, 2012, 10:05:18 am »
Hallo,

einfach mal gegoogled:

7-pol: http://de.wikipedia.org/wiki/ISO_1724

13-pol: http://de.wikipedia.org/wiki/ISO_11446

Gruß
Peter

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:frage: beschaltung hängersteckdose
« Antwort #3 am: November 28, 2012, 10:06:30 am »
Erster  :tonque:

























 :flitz:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline CF2V6

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 36
  • CF 230 mit Ford V6
Antw:frage: beschaltung hängersteckdose
« Antwort #4 am: November 28, 2012, 10:09:58 am »
nur dieses eine Mal  :c033:

Gruß Peter

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3297
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:frage: beschaltung hängersteckdose
« Antwort #5 am: November 28, 2012, 11:09:41 am »
jaaaa ... hatte vorher google bemüht und etwas gelesen.
ich dachte nur, dem forum täte auch mal wieder ein brauchbares thema gut (nach all dem "was soll wer nun sehen oder halt nicht ...")
 :flitz:
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1863
  • Fremdfabrikat
Antw:frage: beschaltung hängersteckdose
« Antwort #6 am: November 28, 2012, 17:49:32 pm »
Das Rücklicht solte auch extra je Seite ausgeführt sein.

lg Helmut