Autor Thema: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig  (Gelesen 5566 mal)

helldancer

  • Gast
KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« am: März 05, 2009, 06:26:04 am »
Nun ist es amtlich!
Bund und Länder haben sich über den Zahlungsausgleich geeinigt und deshalb wird ab Mitte des Jahres die KFZ Steuer emissionsabhängig ermittelt.
Mal sehen was da wieder für ein Quatsch bei rauskommt und welche Auswirkungen das auf unsere geliebten Fahrzeuge, besonders die mit H-Nummer,  hat.

Angeblich soll es ja so werden:

Ein an den Vorgaben der Europäischen Union orientierter CO2-Ausstoß für Pkw bleibt steuerfrei. Der CO2-Freibetrag bis 2011 gilt für Pkw mit einem CO2-Ausstoß von 120 Gramm pro Kilometer, bis 2012/2013 für Pkw mit 110 g / km und ab 2014 für Pkw mit 95 g / km.

Es wird ein linearer Steuertarif eingeführt, der jedes über die Zielvorgaben hinausgehende Gramm pro Kilometer gleich belastet: Es fallen 2 Euro [Glossar] je g / km an.

Der Sockelbetrag ist abhängig von Antriebsart und Hubraumgröße: 2 Euro je angefangene 100 cm3 für Otto-Motoren und 9,50 Euro je angefangene 100 cm3 für Diesel-Motoren.

Es gilt eine befristete Steuerbefreiung für jene Pkw mit Dieselmotor, die die Euro-6-Abgasvorschrift erfüllen. Insgesamt wird die Steuerbefreiung in den Jahren 2011 bis 2013 auf 150 Euro festgelegt.

Bestandsfahrzeuge werden weiterhin nach derzeit geltendem Kraftfahrzeugsteuerrecht behandelt. Sie werden nach einer Übergangszeit ab 2013 schonend in die CO2-orientierte Kraftfahrzeugsteuer übergeführt. Die Einzelheiten werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.


Das wäre ja für unsere Klassiker ok. Das glaub ich aber erst, wenn ich es amtlich lesen kann

Wolfgang

  • Gast
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #1 am: März 05, 2009, 18:59:07 pm »
Mich würde noch interessieren was man sich unter einer "schonenden Überführung in die neue Kfz-Steuer" vorstellen könnte. Kann mir nicht vorstellen dass der Staat irgendwas zu verschenken hätte - irgendwie müssen die derzeit gewährten Milliarden an "Überlebenshilfe" ja wieder reinkommen.

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #2 am: März 06, 2009, 10:28:49 am »
es zeichnet sich ab, das unsere lieblinge früher oder später nurmehr mit oldtimerzulassung leistbar sein werden.

ein bonus in österreich: mann kann fast beliebig lange dir nummerntafel zurücklegen, d.h. man kann nur für die paar wochen im jahr in dem man einen hymer wirklich fährt ein paar euro vers und steuer zahlen, und hat seine eigene nummerntafel, also genial,
gruss georg

egon

  • Gast
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #3 am: März 06, 2009, 13:29:01 pm »
Das geht aber nur , wenn die Versicherung mitspielt;viele verlangen schon mind. ein halbes Jahr oder überhaupt  HInterlegungsverzicht.
Aus meiner Sicht ist das Wechselkennzeichen (der EU ein Dorn im AUge) viel wertvoller, weil ich das Fahrzeug ständig ohne lange Überlegungen und Behördenwege nutzen kann und außer der 2.Autobahnvignette überhaupt nichts dafür zahle-soferne das oder die anderen KFZ am Kennzeichen nicht schwächer sind.
Habe übrigens heute die Überprüfung wieder geschafft, außer einem LÄmpchen und dem etwas bockigem handbremsseil
ist alles Ok-besonders die Bremswerte sind -gegenüber der früheren Zitterpartie ein Hammer... ;D

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #4 am: März 06, 2009, 14:08:23 pm »
Zitat
Das geht aber nur , wenn die Versicherung mitspielt

hallo egon,
ja sie spielt mit, habe sogar zwei konkurrenten gefunden.
kostet 477 im jahr inkl steuer anteilsmässig dividiert durch rücklegung inkl schon strafsteuer für kat-losigkeit.
d.h.
rücklegung: minimum 42 tage, maximum 364tage, dann muss mann wieder  min 1 tag angemeldet sein, sonst unbegrenzt,
und nun der hit: kein bonus-malus system!

dh ein OT kennzeichen kostet deutlich weniger als der billigste stellplatz (irgendwo in wien weit ausserhalb zB 1230 etc), dafür steht er aber vor der haustür!

ich werde es allerdings so machen dass ich die halle beim weinbauern im burgenland behalte für den winter und nur im urlaub ein kennzeichen nehme werde

habe auch einen anbieter gefunden der das auf wechselkenzz macht aber dann ohne rücklegung und mit bonus-malus
gruss gg

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3217
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #5 am: März 06, 2009, 14:19:03 pm »
hmmm, und die berechnung erfolgt taggenau mit 1/365stel ???

jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #6 am: März 06, 2009, 14:28:32 pm »
yep.
d.h. eine vollausgestattete 10m2-wohnung mitten in wien (am besten vor der nächsten polizeiwache, hehe)
oder irgendwo auf der welt oder am land oder in italien
(wie hiess es doch im hymerkatalog von 1979 'zuhause an den schönsten plätzen der welt'?)

kostet nur 39€ pro monat

can't beat this.

;))))))))))))))))
georg

egon

  • Gast
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #7 am: März 06, 2009, 14:31:44 pm »
Da muß ich wohl was falsch verstanden haben:
wenn Du das Kennzeichen hinterlegst, kannst Du doch nicht auf der Strasse stehen, außer Du hast eine Sondergenehmigung von der Gemeinde bei WKZ  in schwach befahrenen Gegenden.und die kostet extra-was habe ich dann vom Hinterlegen?
Meine Lösung mit WKZ kostet ca 400.- im Jahr und das ist auschließlich die Kaskoversicherung samt Inhalt.

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #8 am: März 06, 2009, 15:00:46 pm »
ja entweder zahlen und auf der strasse stehen oder nichts zahlen und dafür in die halle, ist ja klaro, frei einteilbar, je nach bedarf.

kasko klingt gut, das zahlt sich vermutlich aus, vandalismusund einbruch ist wohl die grösste gefahr bei einem womo.
obwohl wie wird dann der wert bewertet? die gefahr scheint mir das im schadensfall der gutachter sagen wird 'das ist ja nur eine schrottkiste die 1500 euro wert ist' und mann durch die finger schaut, naja

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6749
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #9 am: März 06, 2009, 16:06:35 pm »
kenn eure versicherungen und gesetze nicht, aber hier hast du wohl was falsch verstanden oder egon hat sich nicht klar ausgedrückt...ich lese hier.... ausschließlich kasko und inhalt.... und nicht incl. kasko und inhalt...kann aber auch sein, daß ichs nicht richtig begreife...lächel
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #10 am: März 06, 2009, 16:22:37 pm »
stelle gerade fest, dass sich die versicherung wenn das ehrwürdige fahrzeugalter voon 30 jahren erreicht ist (also nächstes Jahr) nocheinmal halbieren wird, kostet dann nurmehr 100 euro, plus 277eur steuer,
..dividiert durch die rücklagen....

;))))
gg

Offline Rainer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 436
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #11 am: März 06, 2009, 16:44:36 pm »
...was man sich unter einer "schonenden Überführung in die neue Kfz-Steuer" vorstellen könnte.
Da wird eine Übergangsfrist vom 31.12.2012 bis zum 01.01.2013 ;D

egon

  • Gast
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #12 am: März 06, 2009, 17:42:02 pm »
HI KLaus,
das geht so: ich habe ein Wechselkennzeichen, d.h. ich kann entweder mit dem Polo oder der Bedford fahren, zahle Haftpflicht und Steuer aber nur für den stärkerer, der 2. ist völlig frei...
Auszer der kasko, die ich mir einfach leiste weil ein Schaden, egal ob Hagel, Feuer oder Einbruch recht unangenehm sein kann-die geht nur auf den Hymer, die für den Polo ist zwar um 1/3 billiger, aber schließlich sind ja zwei AUtos , die auch gleichzeitig Schäden haben können, versichert. :-*

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6749
Re: KFZ-Steuer neu - emissionsabhängig
« Antwort #13 am: März 07, 2009, 00:45:22 am »
grins..
das drumherrum hättste dir sparen können, ;D ;D ;D
ich meinte nur, daß kiteflyer da in bz. kasko wohl was falsch verstanden hatte..wenn ich jetzt deinen beitrag lese, bestärkt mich das noch...
ansonsten habe ich die sache schon begriffen...
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.