Autor Thema: Wieder mal die TANKANZEIGE  (Gelesen 2337 mal)

landcruiser

  • Gast
Wieder mal die TANKANZEIGE
« am: April 29, 2004, 15:47:47 pm »
Hi

Hab schon viel Zeit in die Tankanzeige gesteckt, funktionieren tuts noch immer nicht.

Den Geber hab ich ausgetauscht und der Funktioniert auch, den Widerstand hab ich mit einem Multimeter überprüft.
Den Anzeiger hab ich auch ausgetauscht  obwohl der Alte eigentlich gehen müsste.
Beide Tankanzeigen  sahen äusserlich OK aus , nur bei der Prüfung mit der Batterie  tat sich nicht viel. Der Zeiger geht immer nur bis zum Nullstrich egal ob ich Plus oder Minus vertausche.
Ich denke mir das die Tankanzeige funktioniert wenn sie kaputt währe würde sich ja gar nichts bewegen beim Zeiger       oder ???
Was könnte noch die Ursache sein ???

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #1 am: April 30, 2004, 06:08:18 am »
Wenn du die Anschlüsse der Anzeige mit Plus und Minus belegst, müßte der Zeiger bis zum Anschlag ausschlagen. Also auf "voll" stehen. Wenn, wie du sagst der Zeiger nur bis zum Nullstrich geht, ist wohl die Anzeige defekt.

Funktionsweise:  Ein Pol der Anzeige wird mit Plus belegt, der andere bekommt über den Tankgeber Masse. Der Stromfluss wird durch den Widerstand im Geber (Drahtwicklung) begrenzt. Dadurch kommt weniger als 12V an der Anzeige an und der Zeiger schlägt nicht voll aus.

landcruiser

  • Gast
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #2 am: April 30, 2004, 07:03:17 am »
Was  könnte bei der Anzeige defekt sein denn Optisch sieht sie sehr gut aus.
( Drahtrollen- Magnet, Lötstellen, Zeiger ) = alles in Ordnung, nur bei der Überprüfung schlägt der Zeiger nicht voll aus.

Wo könnte man die Anzeige Reparieren lassen ?

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #3 am: April 30, 2004, 08:19:39 am »
Schwer zu sagen. Der Zeiger könnte klemmen, Spule verschmort usw.
Reparieren? Das sind englische Instrumente! Keine Ahnung. Versuchs mit einer anderen Anzeige. Das wird garantiert billiger.

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1863
  • Fremdfabrikat
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #4 am: April 30, 2004, 09:01:08 am »
Hey Landcruiser

die Anzeige kann ich dir durchprüfen und ev. reparieren. Bring sie mir einmal vorbei.

lg Helmut

landcruiser

  • Gast
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #5 am: Mai 03, 2004, 13:13:14 pm »
Ich war bei einem Mechaniker der meinte das zwischen Tankgeber und Tankanzeiger noch ein Spannungsrichter ( Regler) eingebaut sein muss.

Im Werkstattbuch steht davon nichts wo befindet sich das Teil ????????

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1863
  • Fremdfabrikat
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #6 am: Mai 04, 2004, 16:38:43 pm »
Hallo Landcruiser,

ich hab mir jetzt die Pläne angesehen. Es ist genauso, wie wir es ausgemessen haben, nur von einem Vorwiderstand ist nichts zu sehen.
Auf Seite 12-40 ist der Instrumententest beschrieben. (ausgebaut unten A und eingebaut ganz oben)

Ich vermute, dass diese Massefahne zum Ringkontakt einen schlechten Kontakt hat. (Seite 12-45 ganz unten).  Die Massefahne ist der geheime Vorwiderstand. gggg. Also auch das eingebaute Instrument nach Plan 12-40 oben nocheinmal nachmessen. Ohne Geberanschluss muss das Instrument immer VOLL (F) zeigen.

lg Helmut

landcruiser

  • Gast
Wieder mal die TANKANZEIGE
« Antwort #7 am: Mai 06, 2004, 08:33:43 am »
Hi

Ja du hast recht die Massefahne ( Ring) ist bei der Schraube angestanden was bedeutet, das vor mir schon mal wer daran gebastelt hat.

Jetzt gehts endlich hatte die Konsole jetzt 2 mal zerlegt beim ersten mal ist es mir leider nicht aufgefallen, da ich mir viel Arbeit erspart hätte :-)

Also bei der Tankanzeige kenn ich mich Profimässig aus  :-)

Mfg

Lancruiser