Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Fahrwerk, Räder und Reifen / Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Letzter Beitrag von Bedford Blitzi am Januar 19, 2018, 20:02:56 pm »
Hallo Gemeinde,

noch einen ungefragt obendrauf......

Alter von Reifen !

der folgende link ist kein Blödsinn und deckt sich weitgehend mit meinen Erfahrungen,
wir hatten erst letzte Woche wieder einen SUV am Hof mit sehr guten Reifen, keine Risse, gut Profil 7-8 mm,
so ein Wichtigtuer von der Trachtengarde hat ihn zum Reifenhändler geschickt -mit der Androhung
von Busgeld - weil seine Pneus über 10 Jahrealt waren, Begründung :  über 10 Jahre -unzulässig.

Typischer Fall von behördlichem Unwissen, denn diese Vorschrift gibt es nur bei Behörden
und gilt auch nur für Behördenfahrzeuge !!!!!

ebenso darf man auch verschiedene Fabrikate und Winter / Sommerpneus beliebig mixen !!!
zu Beachten
.
Gürtelreifen und Diagonalreifen dürfen nicht kombiniert werden - das besagen die Vorschriften der StVO // StVZO !!!!

zur eigenen Sicherheit tauscht man Reifen grundsätzlich achsenweise oder komplett,
und bei Transportern wie z.B. dem CF 97700 (3,5 tonner)
fährt man auf der Vorderachse immer Sommer oder Rillen /  V-Prifile wegen der Laufruhe / Spurstabibilität und Ablaufbild.

Die armen Behördenkasper - vor Allem Feuerwehr und THW  müßen laut behördlicher Vorschrift
ganzjährig auf allen Positionen M+S fahren -
hier wiehert mal wieder der Amtsschimmel......


 :link:https://www.bussgeldkatalog.org/reifenalter/



LG

Manfred
2
Wohnmobile / Antw:Hat jemand den Belegungsplan der Feuchtraumdose hinten vom hymer
« Letzter Beitrag von Freddy am Januar 19, 2018, 17:19:11 pm »
Sauber  :tumb: :tumb:
3
Wohnmobile / Antw:Hat jemand den Belegungsplan der Feuchtraumdose hinten vom hymer
« Letzter Beitrag von Bedford Blitzi am Januar 18, 2018, 23:57:04 pm »
Hallo Gemeinde,

allgemeine Senfabgabe:

die Farbenbelegung kann man aus dem Schaltplan im Werkstatthandbuch herauslesen -
ist zwar nicht ganz simpel, weil die Kabelfarben als zweistelliger Nummerncode drinstehen, den man in der Legende findet....

nun hier aber für ALLE  verständlich:



Masse               =             Schwarz

Bremslicht         =            Grün / Lila   ( für LI + RE )

Blinker LINKS     =            Grün / Rot

Blinker RECHTS  =            Grün / Weiß

Schlusslicht LI    =            Rot

Schlusslicht RE   =            Rot / Orange



diese Belegung gilt für alle Bedford CF Modelle
Achtung, je älter das Fahrzeug, um so ausgebleichter die Farben.....


bei den Vans und Pritschen geht der Kabelbaum durch bis kuz vor Rahmenende,
dort mit Rundsteckern verbunden zum Heck, die Kennzeichenleuchten sind nur Rot an den Schlusslichtern
abgegriffen, ebenso die Masse.
bei werksseitiger Ahhängerkupplung  hier alles mit Rundsteckern abgegriffen - ein ziehmliches Gewusel......

Bei Hymer und verschiedenen Alkofen sind die Rundstecker abgeschnitten und das Ganze in einer
einfachen Aufputzdose mit Lüsterklemmen verbunden , oft total verkorrodiert.

Die Verbindung zu den Rückleuchten erfolgt von hier aus mit 4-adrigem Kabel (oft aus der Gebäudetechnik - z.B. Hymer)
und folgt wie die Bedfordbelegung keiner Norm - sondern Hauseigen - je nach Aufbauer.

wer sich nun da noch eine Anhängersteckdose dazufummeln will - der darf das auch -
es ist jedoch sehr hilfreich bei einer späteren Fehlersuche oder beim Austausch der Dose,
wenn man die genormten Farben der Anhänger-Industrie verwendet - jeder Kfz-Elektriker - weiß dann sofort bescheidt...
(die Belegung ist bei 7 und 13 pol -Dosen gleich - bei 13 kommen noch welche dazu -das weiß google)


Blinker Links           =     GELB    =     Dose 1   =  L

Nebelschlusslicht    =     BLAU    =      Dose 2   = 54G

Masse                   =     WEIß    =      Dose 3   = 31

Blinker Rechts        =    GRÜN    =      Dose 4   = R

Schlusslicht Re       =    BRAUN   =      Dose 5   = 58R

Bremslicht             =    ROT       =       Dose 6   = 54

Schlusslicht LI        =    Schwarz =      Dose 7   = 58L


Senf Ende

Manfred

4
Wohnmobile / Antw:Undichtigkeit Fenster Beifahrer
« Letzter Beitrag von Bedford Blitzi am Januar 18, 2018, 22:55:17 pm »
Hallo ,
die Seitenfenster beim Hymer sind im inneren Bereich, da wo das Gummi breit ist mit 4 Blechschrauben
gesichert, ansonsten wie bei alten PKW Gummilippe hält Fenster drinne...
Einbau wie früher mit Wäscheleine ö.ä....-.

aber vorsicht meistens ist unter den Fenstern sowie auch vorne und unter der Frontscheibe
nicht mehr viel Rahmen da, wenn Scheibe raus !!!!
Rostschutz Fehlanzeige...


... und der Kollege hat Recht - das meiste Wasser kommt von oben am Dach ....
Hymer ist da echt  eine Katastrophe - vor allem wenn er im Freien steht - also ohne Halle oder Carport....

vor dem Ausbau der Scheibe außenrum abtasten wie warzig sich die Aussenhaut rausgedrückt hat -
die ganze Länge und den Dachholm vorne hoch - dann ist Große Sarnierung angesagt -
oder Weiterfahren bis die ganze Scheibe rausfällt - --- kommt öfter vor....

LG

Manfred
5
Ersatzteilbeschaffung / Antw:Dichtungen für den Hymer
« Letzter Beitrag von LeoCat am Januar 18, 2018, 14:48:52 pm »
Hallo Zamm :)

ich wäre dann auch dabei ;) hab zwar mein Problem großes Hubfenster immer noch nicht gelöst :( aber die Dichtungen wollte ich schon letztes Jahr nach dem Kauf erneuern, Frontscheibe ist ok...aber die Seitenscheiben sind echt marode :(

Stürmische Grüße
6
Fahrwerk, Räder und Reifen / Antw:Reifen Typbezeichnung 205R14C 6PR ??
« Letzter Beitrag von ducati900 am Januar 18, 2018, 13:53:42 pm »
Schon alt aber wenn da nix steht, ist es die höchste höhe die es gibt, 80.
Dh. höhe ist 80 % vom Breitte.
In diesen fall ist den höhe 80 % von 205 ist 164 mm.
Die sind auch bei mir drauf.

Ben.
7
Fahrwerk, Räder und Reifen / Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Letzter Beitrag von ducati900 am Januar 18, 2018, 13:49:22 pm »
Die Ventile sind für Alu gedacht denke Ich, bei Ebay gekauft 4 Stück für € 5 oder so.
Die Maxxis reifen sind eine gute wahl, gehen kaum ab, nach 50.000 Km immer noch 8 mm drauf.
Nach 8 Jahre kaufe Ich neue.

Ben.
8
Fahrwerk, Räder und Reifen / Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Letzter Beitrag von BedJung am Januar 18, 2018, 06:42:16 am »
Moin Ben moin Manfred moin Gemeinde

 :tumb: Genau so eine Antwort/en hatte ich mir erhofft. Ich meine das hilft jedem verständlich weiter. Ich bin zufrieden und mache die Kiste wieder Seetauglich.  :pfeif:

Ben Deine Ventile sehen nach Standard Stahl für Alus aus oder sind die von Alligator?

Manfred meine gekauften Reifen sind zwar nicht aus Europa, aber die Taiwaner gehen im Punkto Verschleiß recht gut laut meiner Erfahrung von den Transportern die ich fuhr. Zugegeben ein Kompromiss den ich wegen der Stollen gern mache, da ich quer Feld ein unterwegs bin. Du hast auch so alte Reifen drauf, ich hätte da noch sieben über. :flitz:

Gruß und Allzeit Gute Fahrt
Bert und Danke !!! :bier:
9
Motortechnische Probleme oder Fragen? / Antw:Verw"E"gene Frage
« Letzter Beitrag von Bedford Blitzi am Januar 17, 2018, 23:04:44 pm »
Hallo Ben,

wir haben noch einen guten 2,3 Diesel aus einem Rekord mit neuer ZKD hier liegen,
er läuft schön und wäre für dich eine gute Alternative,
Ölwanne Tauschen  und alle Teile von Deinem Alten Dran - dann seid Ihr wieder mobil

das Ding muß bald weg ! wir müßen die Werkstatt räumen und haben noch keine Neue !!!!

Manfred
10
Fahrwerk, Räder und Reifen / Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Letzter Beitrag von Bedford Blitzi am Januar 17, 2018, 22:31:16 pm »
Hallo Bert

habe ich da ein falsches Maß Ventildurchmesser im Speicher gehabt ??  JAAA - bin manchmal halt doch ein Depp....
du hast Recht die Felgen haben ca. 12er Löcher, aber das Gummiventil hat 14 dammit es stramm sitzt

 - sodenn so wie ich es sehe kommst du klar,

Reifenplatzer wirst du nur erleben wenn die Pneus zu alt oder mit Stehplatten kaputtgestanden sind-
oder wenn Du mit zu wenig Luftdruck fährst und sich deshalb der Pneu unnötig aufheitzt.

ebenso sind Platzer bei runderneuerten Reifen an der Tagesordnung - das ist Herstellungsbedingt-
ein Neureifen wird bei ca 130 Grad gebacken,
ein Runderneuerter sollte auch bei dieser Temperatur gebacken werden - dabei wird aber der Kleber der Karkasse zerstört,
daher wird bei Runderneuern mit 120 bis 125 Grad  gebacken - dadurch ist die Gummimischung unausgereift (wenig Laufleistung)
und die Karkasse stark vorgeschädigt - wird er dann richtig warm - Knallt`s.

hier gilt wie immer - Billig zahlt man immer 2 mal - lieber gleich anständige Markenreifen kaufen - oder
wie es die Reifenindustrie empfiehlt alle 4 Jahre neu ( dann passiert auch bei billig selten was )....
(kauft blos keine Continental - sind teuer und bringen sehr wenig Laufleistung)

mit platzen und alt hab ich reichlich Erfahrung - auf meinen Düdo lass ich nur mindestens 10 Jahre altes Gummi
-der Umwelt zu Liebe - ab und an will mal einer nicht bleiben - die sind meist um die 30 Jahre alt...



Manfred
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10