Bedford Blitz Forum

Technik rund um den Bedford Blitz => Fahrwerk, Räder und Reifen => Thema gestartet von: pascalts am Juli 29, 2017, 16:37:16 pm

Titel: Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: pascalts am Juli 29, 2017, 16:37:16 pm
Moin!

Wir haben letztes Wochenende eine längere Tour nach Cuxhaven mit unserem Wohnmobil gemacht. Der Motor arbeitet gut, auf der Autobahn können wir gut mit den LKW mithalten. Bei durchschnittlich 80 km/h haben wir 14l verbraucht, ein Spitzenwert für die alte Schrankwand, glaube ich.

Bei der Tour ist mir aufgefallen, dass der Wagen leicht nach rechts zieht, wenn man das Lenkrad los lässt. Mein erster Gedanke war: Vielleicht ist eine Feder nicht mehr heile (war aber nichts zu erkennen). Und dann natürlich Spur und Sturz.

Also meine Frage: Lassen sich Spur (und Sturz) beim Bedford einstellen, und kennen die Werkstätten überhaupt die passenden Werte? Gibt es eventuell noch andere Ursachen, warum er sich so zum rechten Graben hingezogen fühlt?

Danke im Voraus!
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Wilk am Juli 29, 2017, 22:18:42 pm
natürlich lassen sich auch beim beddy die spur einstellen. ob den werkstätten allerdings die werte noch bekannt sind, entzieht sich meiner kenntnis. du kannst sie dir aber aus dem whb hier im forum raussuchen.
wenn du tatsächlich bei 1 ltr. sprit auf 100 km liegst, biste gut und kannst damit zufrieden sein.
gruß klaus....wilk
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Bedford Blitzi am Juli 30, 2017, 08:44:34 am
Spur geht gut einzustellen, der Sturz wird schon etwas aufwediger, dazu müßen passende Plätchen unter dem unterem Dreieckslencker geschraubt werden.
Wenn er zur seite zieht, kann mehrer ursachen haben. Dreieckslenkerbuchsen verbraucht, Spur natürlich, Radlager defekt, Bremsen zu eng eingestellt.

Rüdiger
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: pascalts am Juli 30, 2017, 08:49:27 am
Danke für die Tipps. Ich werde mich mal ransetzen.

Mir ist noch aufgefallen, dass wenn ich sanft bremse unter bestimmten Bedingungen das Lenkrad förmlich nach rechts gezogen wird. Das deutet dann auf eine zu eng eingestellte Bremse hin, oder?
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Bedford Blitzi am Juli 30, 2017, 09:25:40 am
Das deutet hin das rechts was hängt, und links was nicht funktioniert. Ich sag jetzt mal Du brauchst vier neue Radbremszylinder und eventuell neue Backen. Es kann aber auch ein defekter Bremsschlauch sein.

Rüdiger
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Wilk am Juli 30, 2017, 11:13:45 am
wenn das fahrzeug beim bremsen nach rechts zieht, sagt es mir, das es links nicht genug bremst. ich würde deshalb generell erstmal entlüften. sollte damit keine besserung erzielt werden, würde ich mir mal die beläge und den zylinder links anschauen.
gruß klaus....wilk 
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Bedford Blitzi am Juli 30, 2017, 18:43:59 pm
Entlüften bringt nix Klaus, wenn da Luft wäre, hätte er auch kein druck auf dem Pedal. Da ist defintiv was defekt.

Rüdiger
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: halber am Juli 30, 2017, 19:17:14 pm
ich würde auch tippen, da müssen die bremsen geöffnet werden.

mein tipp: da hängt ein bremszylinder da alt und innen rostig
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Wilk am Juli 30, 2017, 22:10:24 pm
Entlüften bringt nix Klaus, wenn da Luft wäre, hätte er auch kein druck auf dem Pedal. Da ist defintiv was defekt.

Rüdiger
wenn er luft ( aus welchen grund auch immer) nur in der leitung vorne links hat, bringt entlüften schon was. ich bin beim letzten tüv auch durchgefallen wegen stark unterschiedlichen  bremswerten an der vorderachse. dieses ist mir selber überhaupt nicht aufgefallen. daraufhin habe ich die seite mit den minuswerten entlüftet und gut wars bei der nachuntersuchung. ich behaupte nicht, dass es hier auch so ist, es ist aber durchaus möglich. halt nur mal versuchen. außerdem hatte ich auch drauf hingewiesen, dass man evtl. mal die linke seite aufmachen solle, falls es nichts gebracht hat.
gruß klaus....wilk
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: halber am Juli 31, 2017, 09:48:42 am
ot:
eigentlich ist in einem hydrauliksystem an jeder stelle der druck gleich. ist also in einem verzweigten system irgendwo eine luftblase, die den druck "aufnimmt" und damit eine druckverminderung bewirkt, so wäre diese druckverminderung im gesamtsystem feststellbar.
so die ideal-laborvorstellung....
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Dr. der Schraubologie am Juli 31, 2017, 11:34:04 am
Falls der Bremsschlauch mit einer Schelle fixiert ist und die Schelle am Innendurchmesser verrostet ist, kann es sein, dass diese den Schlauch quetscht, weil der Rost "aufquillt" und so zum einen das Fahrzeug beim bremsen auf eine Seite zieht und der Sattel auch nicht mehr öffnet.
Hatte ich bei meinem Chevy Van wo der Schlauch am oberen Dreieckslenker mit einer Schelle befestig ist.
Hab damals auch länger gesucht bis ich DEN Fehler gefunden habe.
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Wilk am Juli 31, 2017, 19:00:59 pm
sorry,
aber hier handelt es sich um einen beddy-hymer mit trommelbremse, der nur beim bremsen nach rechts zieht. die bremse löst ja anscheinend, sonst würde er ja immer nach rechts gehen.
gruß klaus...wilk
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Freddy am Juli 31, 2017, 20:38:36 pm
Ja rechts bremsts und links ists fest oder, und bremst nicht, dann zieht er nach rechts.
Ist ganz einfach.
Bremse zerlegen alle Brenszylinder kontrollieren ist da alles I.O dann die Schläuche abmontieren und auf Durchgang kontrollieren.
Ist auch nur ein Zylinder fest alle vier erneuern.
Ist einer undicht und defekt alle vier und die Beläge erneuern.
Dann wirds was.
Ich Persönlich würde alles gleich neu machen dann hätt ich wieder Ruhe.
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Dr. der Schraubologie am Juli 31, 2017, 23:20:56 pm
sorry,
aber hier handelt es sich um einen beddy-hymer mit trommelbremse

Dafür musst du dich nicht entschuldigen.
Egal ob Trommel oder Scheibe, wenn der Querschnitt verringert wird zieht er auf die andere Seite und je nachdem wie sehr der Schlauch gequetscht wird, hat man noch einen Rückfluss oder nicht.
Bevor man mit einer unnötigen Material Schlacht beginnt, kann man die Sachen an sehen die nichts kosten und in 25 Sekunden erledigt sind.
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: halber am August 01, 2017, 13:32:01 pm
ich hatte bei mir (rechts, vorn) mal einen schwergängigen bremszylinder.

im endeffekt war er innen rostig, was dazu führte, dass er nicht so geschmeidig wie gewünscht wieder in die ausgangslage zurückging.

ausbau, etwas schmirgelleinen, alles wieder zusamen und fertsch!
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: pascalts am August 07, 2017, 18:31:12 pm
So meine Herren,

ich habe die Bremsanlage nochmal in Augenschein genommen. Ich tippe nun auf die Bremsleitungen. Wenn die innen nur halb so rissig sind wie außen, ist der Querschnitt verengt.

Heißt also: Neue Bremsschläuche (sind drei wenn ich das richtig sehe...), damit einhergehend Bremsflüssigkeitswechsel und die Bremszylinder schau' ich mir auch nochmal genauer an, wenn ich dann dabei bin. Aber erst mal fahre ich nach Schweden nächsten Montag - meinen Jahresurlaub genießen (Leider ohne Wohnmobil, aber dafür mit einer Hütte und meiner Freundin).

Ich werde dann berichten!
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: pascalts am August 07, 2017, 18:56:23 pm
Muss mal dumm in die Runde fragen: Passen die Bremsschläuche vom CF2 für den CF1? Laut Fahrgestellnummer hab ich einen Bedford von '77... Mit den Großen Bremsen.

Also als Teilenummer wäre da

9959752 mit Gewindemaß OUT. 1/2x20 oder
2715918 mit Gewindemaß OUT. 3/8x24 (Hinterachse)

gefunden hab ich auch noch 8827184 mit 1/2x20 von ABS... Ich bin etwas verwirrt!
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Tschiblahuk am August 07, 2017, 19:29:42 pm
Ich habe mir seinerzeit gleich neue Stahlflex-Bremsschläuche eingebaut. Man muß nur die gewünschten Anschlussmaße und die Länge angeben.
zB. hier:
http://www.stahlflex-bremsleitung.de/anfertigung_Stahlflex.html

lg tschibi
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Bedford Blitzi am August 08, 2017, 08:42:54 am
Bekommst Du alles bei Schüttemeyer im Shop, dann passts auch.

Rüdiger
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: pascalts am August 08, 2017, 09:11:37 am
Bekommst Du alles bei Schüttemeyer im Shop, dann passts auch.
Rüdiger

Ist ja richtig, aber ich bin ein Schnäppchenjäger...  :pfeif:
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: Dr. der Schraubologie am August 08, 2017, 12:10:12 pm
Bei der Bremserei spart man aber an der falschen Stelle  :teacher:
Titel: Antw:Geradeauslauf nicht i.O.
Beitrag von: pascalts am August 08, 2017, 17:48:25 pm
Ja weiß ich doch... Safety first! Aber die Maße oder korrekte Teilenummer hat niemand?